Bundespolizei:
Einsatzplanung mit Open Source Software


[16.2.2017] Die Bundespolizei erstellt die polizeiliche Eingangsstatistik und die Einsatzkräfteplanung künftig mithilfe der Software Pentaho.

Bundespolizei setzt auf die Open Source Software Pentaho Um die Auswertungen im Rahmen ihrer Meldepflichten unter anderem gegenüber dem Bundesministerium des Inneren zu erstellen, setzt die Bundespolizei jetzt die Software Pentaho ein. Die Behörde habe sich für den Einsatz der Business-Intelligence-Software entschieden, weil sie quelloffen ist, über offene Schnittstellen verfügt und die gefragten Funktionen im Bereich Datenintegration und Data Warehouse aufweist, informiert das IT-Beratungsunternehmen it-novum, von dem die Bundespolizei Beratungs-, Implementierungs- und Support-Leistungen sowie die Pentaho-Lizenzen bezieht. Die polizeiliche Eingangsstatistik umfasst 20 Handlungsfelder, unter anderem Einreisezahlen an den Grenzen, Asylfälle, Straftaten oder Fahndungstreffer. Zu ihrer Berechnung führt die Bundespolizei in Pentaho Daten aus verschiedenen Systemen zusammen und bereitet sie auf. Basierend auf diesem Datenbestand kann die Behörde nicht nur ein Großlagebild anhand von Reports erstellen, sondern verschiedenen Benutzergruppen auch einen Zugang zu Datenauswertungen über Webfrontends ermöglichen.
Auch die Dienstplanung deckt die Bundespolizei mit Pentaho ab. Die Buchungsdaten aller Zeiterfassungsterminals der Behörde fließen in das System, wo sie aufbereitet und anschließend an die interne Dienstplanungs-Software übergeben werden. Damit werde es leichter, die tägliche Einteilung der Einsatzkräfte vorzunehmen und zu planen, informiert it-novum. (sav)

www.bundespolizei.de
www.it-novum.com

Stichwörter: Innere Sicherheit, Bundespolizei, Pentaho, it-novum, Business Intelligence, Zeiterfassung, Open Source

Bildquelle: Bundespolizei

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Polizei NRW: Landesweites Fahndungsportal
[14.11.2018] In Nordrhein-Westfalen ist ein landesweites Fahndungsportal der Polizei gestartet. Damit sollen alle Öffentlichkeitsfahndungen der 47 Kreispolizeibehörden des Landes auf einer Internet-Seite zusammengeführt werden. mehr...
Niedersachsen: Polizei testet Prognose-Software
[5.11.2018] Die niedersächsische Prognose-Software PreMAP kann das Risiko von Einbrüchen reduzieren. Nachdem ihre erste Version in den vergangenen eineinhalb Jahren von mehreren Pilotdienststellen erfolgreich getestet wurde, soll die Lösung in der zweiten Pilotphase mit erweiterter Funktion in insgesamt 15 Polizeiinspektionen eingesetzt werden. mehr...
Baden-Württemberg: Digitaler Support
[5.10.2018] Um bei Großschadenslagen Informationen der sozialen Medien auswerten, aufbereiten und in die Arbeit des jeweiligen Katastrophenschutz-Stabs einspeisen zu können, ist in Baden-Württemberg ein Virtual Operations Support Team berufen worden. mehr...
Motorola: Neues TETRA-Digitalfunkgerät
[26.9.2018] Ein neues TETRA-Digitalfunkgerät hat Motorola Solutions präsentiert. Das kompakte und robuste Gerät soll Polizei und Rettungsdienste sowie Mitarbeiter von Unternehmen verbinden. mehr...
Motorola Solutions bietet mit dem ST7500 ein neues kompaktes TETRA-Digitalfunkgerät an.
Polizei Hessen: Moderne Kommunikation
[10.7.2018] Die Vorteile der Digitalisierung nutzt die hessische Polizei nicht nur im Bereich der Gefahrenabwehr, wo eine speziell entwickelte Software Daten schnell und präzise zusammenführt. Ein eigener Messenger-Dienst soll künftig auch die Kommunikation zwischen und mit den Dienststellen erleichtern. mehr...
Speziell entwickelte digitale Lösungen unterstützen die Arbeit der hessischen Polizei.
Suchen...
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen