Vergabe:
cosinex erweitert CPV-Suchmaschine


[6.3.2017] Eine Suchmaschine unterstützt öffentliche Auftraggeber bei der Vergabe passender CPV-Codes und sorgt so für mehr Transparenz in Ausschreibungen. Der kostenfreie Dienst wurde nun umfassend überarbeitet und um Synonyme erweitert.

Der Schlüssel für Unternehmen zu den über 350 Milliarden Euro, die nach Schätzungen des Bundeswirtschaftsministeriums jährlich im Rahmen öffentlicher Aufträge alleine in Deutschland vergeben werden, ist der so genannte CPV-Code, über den Vergabestellen ihre Aufträge klassifizieren. Unternehmen können über diesen Code in unterschiedlichen Plattformen nach Aufträgen suchen. Angesichts knapp 9.500 verschiedener Codes und häufig wenig gängiger Begriffe – so lautet der offizielle CPV-Begriff für Notebook „Tragbarer Computer“ – kommt es jedoch bei einer Vielzahl von Ausschreibungen dazu, dass die Leistungen nicht hinreichend präzise oder sogar falsch codiert werden.
Die Suchmaschine cpvcode.de der Firma cosinex unterstützt Vergabestellen seit bereits zwei Jahren dabei, ihre Aufträge möglichst präzise zu codieren und Unternehmen damit die Recherche zu erleichtern. Nun wurde der kostenfreie Dienst laut Anbieter umfassend überarbeitet. So ermöglicht es die neue Version etwa, den passenden CPV-Code auch über verwandte Begriffe zu recherchieren, indem Synonyme oder Keywords vergeben wurden. In einem ersten Schritt wurden nach Angaben von cosinex eine Auswahl von Synonymen und Keywords aufgenommen, die unter anderem im Rahmen eines Forschungsprojekts zum CPV-Code besonders augenfällig waren. In einem nächsten Schritt sollen dann über einen Crowdsourcing-Ansatz die Erfahrungen der Vergabestellen einbezogen werden: Allen Interessierten wird laut cosinex die Möglichkeit eingeräumt, weitere Synonyme, Begriffe oder Deskriptoren vorzuschlagen. Mit diesem für das öffentliche Auftragswesens innovativen Ansatz der „Weisheit der Vielen“ werde gemeinsam mit den Nutzern eine offene und kostenfreie Datenbank aufbaut, welche die Ermittlung des richtigen CPV-Codes über Synonyme weiter erleichtere. (bs)

http://www.cpvcode.de
http://www.cosinex.de

Stichwörter: E-Procurement, E-Vergabe, cosinex



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Vergabeverfahren: Bundesweite Statistik gestartet
[2.10.2020] BMWi und Destatis haben die bundesweite Vergabestatistik gestartet. Bund, Länder und Kommunen melden nun Daten über die von ihnen vergebenen Aufträge und Konzessionen an das Statistische Bundesamt. mehr...
Thüringen: E-Vergabe immer beliebter
[4.8.2020] Die E-Vergabe-Plattform des Freistaats Thüringen wird zwischenzeitlich von allen Vergabestellen der Landesverwaltung genutzt. Auch registrieren sich immer mehr kommunale Vergabestellen. Großes Interesse zeigen zudem Handwerksbetriebe. mehr...
E-Einkauf: Elektronische Marktplätze Bericht
[27.7.2020] In der öffentlichen Beschaffung sind elektronische Marktplatzkonzepte teilweise bereits etabliert. Die Frage, ob und wie sie unter den Rahmenbedingungen des Vergaberechts genutzt werden können und dürfen, ist für viele Vergabestellen allerdings noch unklar. mehr...
Dank elektronischer Beschaffung den Einkauf optimieren und Geld sparen.
RIB Software: Vergleichen trotz Steuersatzsenkung
[21.7.2020] Einen schnellen Angebotsvergleich trotz unterschiedlicher Mehrwertsteuersätze, das soll die neue Funktion in der Vergabeplattform iTWO vom Unternehmen RIB Software ermöglichen. mehr...
E-Rechnung: Dataport betreibt PEPPOL-Server
[4.6.2020] Den Betrieb für einen der bundesweit drei öffentlichen PEPPOL-Server hat jetzt IT-Dienstleister Dataport übernommen. Mit PEPPOL sollen E-Rechnungen europaweit vorangebracht werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
Aktuelle Meldungen