Mecklenburg-Vorpommern:
Landesarchiv wird digitalisiert


[7.3.2017] Das Gedächtnis des Landes wird fit gemacht für das digitale Zeitalter. Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich dazu am länderübergreifenden Digitalen Archiv Nord.

Das Kabinett des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat Anfang März einem Abkommen zugestimmt, das die Beteiligung am länderübergreifenden Digitalen Archiv Nord (DAN) regelt. Beim DAN handelt es sich um einen Kooperationsverbund der Länder Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zur Archivierung digitaler Aufzeichnungen (wir berichteten). Im Jahr 2017 stehen beim Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mittel in Höhe von über 300.000 Euro für das Vorhaben zur Verfügung, informiert das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Der Kooperationsverbund wird einen IT-Dienstleister mit dem Betrieb des digitalen Archivs beauftragen. Mit dem Beitritt zum DAN erhalte das Land die Nutzungsrechte an der Software und profitiere von deren Weiterentwicklung. Die Notwendigkeit eines elektronischen Landesarchivs ergibt sich aus den gesetzlichen Pflichten. In den Ministerien und nachgeordneten Behörden liegen elektronische Unterlagen vor, die nach Ablauf der fünf- beziehungsweise zehnjährigen Aufbewahrungsfristen dem Landesarchiv zur dauerhaften Archivierung übergeben werden müssen. „In der Verwaltung werden viele Akten heute nur noch digital geführt. Die Archivare im Landesarchiv, dem Gedächtnis unseres Landes, stellt das vor besondere Herausforderungen“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Das DAN soll möglich machen, das digitale historisch wichtige Akten auch in 100 Jahren und darüber hinaus noch einwandfrei zugänglich sind. Gleichzeitig müssen wir das digitale Archivgut vor Manipulationen schützen. Dieser Aufgabe wird sich Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit anderen norddeutschen Ländern stellen.“ (sav)

http://www.kulturwerte-mv.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Archivierung, Digitales Archiv Nord (DAN), Mecklenburg-Vorpommern



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
E-Akte Bund: Erster Basisdienst in der Bundescloud
[22.6.2020] Die E-Akte Bund wird als erster Basisdienst in der Bundescloud ausgerollt. Durch die Bereitstellung als Software as a Service sollen Administrationsaufwände auf ein Minimum reduziert werden. mehr...
Berlin: XGewerbeanzeige auf dem neuesten Stand
[11.5.2020] Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe erfüllt fristgerecht den neuen XGewerbeanzeige Standard 2.1. DSV Service hat die assistentengestützten Formulare für die digitale An-, Um- und Abmeldung aktualisiert. mehr...
Berlin: Einführung der E-Akte verzögert sich
[4.5.2020] Die Einführung der E-Akte in Berlin war ursprünglich bis Januar 2023 geplant. Aufgrund eines Beschlusses der Vergabekammer wurde das Vergabefahren nun jedoch zurückgesetzt. mehr...
Berlin: Online-Anträge mit cit
[27.4.2020] Das Land Berlin nutzt zur Umsetzung seines Basisdiensts „Digitaler Antrag“ die Plattform cit intelliForm. Darüber lassen sich nun auch die Anträge auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz und zum Mietendeckel stellen. mehr...
Berlin: Hürden senken, Digitalisierung fördern
[23.4.2020] Das Land Berlin arbeitet daran, dass die Kommunikation zwischen Bürgern und Behörden komplett online durchgeführt werden kann. Einen wichtigen Schritt auf diesem Weg könnte eine neu vorgelegte Verordnung darstellen, die elektronische Schriftformen einschließlich der Antragstellung über Internet-Masken zulässt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen