Hessen:
GruSchu schafft Transparenz


[16.3.2017] Mit der Freischaltung des neuen Fachinformationssystems Grund- und Trinkwasserschutz Hessen schafft das Hessische Landesamt für Natur, Umwelt und Geologie mehr Transparenz im Umgang mit der lebensnotwendigen Ressource Wasser.

Die Informationsplattform Grund- und Trinkwasserschutz Hessen (GruSchu) ist nun online. Mit dem Angebot will das Hessische Landesamt für Natur, Umwelt und Geologie (HLNUG) mehr Transparenz schaffen. Das meldet das Unternehmen con terra, das neben dem HLNUG, den Regierungspräsidien des Landes sowie der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) am Ausbau der neuen GruSchu-Plattform beteiligt war. In Hessen wird der überwiegende Teil des Trinkwassers über die Grundwasservorräte des Landes gewonnen. Informationen über die Beschaffenheit des Grundwassers kommt nicht zuletzt aus diesem Grund eine zentrale Bedeutung zu. GruSchu diene als zentrale Auskunftsplattform für Fachanwender der Unteren Wasserbehörden, Regierungspräsidien und dem HLNUG selbst, meldet con terra. Aber auch Bürger können jetzt Informationen zur Lage von Wasserschutzgebieten, oder Daten zur Beschaffenheit des Grundwassers abrufen. Eine Vielzahl wasserwirtschaftlicher Sachdaten von Messstellen oder Gewinnungsanlagen können tabellarisch ausgegeben und über unterschiedliche Diagrammtypen anschaulich dargestellt, analysiert und für die weitere Verarbeitung genutzt werden. Mit der neuen Version ging auch eine technologische Weiterentwicklung der Client-Technologie einher. Die nun auf map.apps basierende Anwendung wurde technologisch wie fachlich überarbeitet, sodass Nutzer nun noch leichter und schneller an die von ihnen gewünschten Informationen gelangen. Die map.apps-Anwendung integriere sich nahtlos in die beim HLNUG zur Verwaltung und Bereitstellung der Fachdaten eingesetzten ArcGIS-Plattform von Esri, informiert das Unternehmen. GruSchu ergänzt die bereits in Betrieb befindlichen map.apps-Anwendungen zu den Themen Boden und Weinbaustandorte. Mehr als zehn weitere Anwendungen sollen in Kürze folgen. (sav)

http://gruschu.hessen.de
http://www.hlnug.de
http://www.conterra.de

Stichwörter: Geodaten-Management, con terra, ESRI, Hessen



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Saarland: Naturschutzdaten online
[17.12.2021] Die neue Web-Anwendung Fachinformationssystem Naturschutz des Saarländischen Ministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz bietet einen einfachen Zugang zu den wichtigsten Naturschutzdaten der Behörde. Das kartenbasierte System soll Fachleuten die Arbeit erleichtern – und Bürgerinnen und Bürgern Verwaltungshandeln transparent machen. mehr...
Bundesanstalt für Gewässerkunde: Gewässerdaten-Portal verbessert
[25.11.2021] Die Bundesanstalt für Gewässerkunde stellt in einem Portal gewässerkundliche Geodaten aus Bund und Ländern kostenfrei zur Verfügung. Dieses Portal wurde nun grundlegend überarbeitet, vor allem die neue Suche, Filter und Ergebnisanzeige erleichtern den Zugang zu den Daten. mehr...
Im Geoportal der Bundesanstalt für Gewässerkunde können unter anderem Hochwasserrisikokarten abgerufen werden.
Mecklenburg-Vorpommern: 15 Jahre GeoPortal.MV
[23.8.2021] Als zentrale Einstiegsseite für Geodaten und digitale Karten aus dem Land ist vor 15 Jahren das GeoPortal.MV veröffentlicht worden. Mittlerweile bündelt es die umfangreichen Geodatenbestände und Karten von verschiedenen Behörden und Datenanbietern. mehr...
Hessen: Freigabe von Geobasis-Daten
[21.6.2021] Ein im hessischen Landtag eingebrachter Gesetzentwurf sieht vor, bis Februar 2022 die amtlichen Geobasisdaten des Landes kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Für derzeit noch kostenpflichtige Angebote entfallen dann die Gebühren. mehr...
Hessen will seine amtlichen Geobasisdaten freigeben.
Nordrhein-Westfalen: Geobasisdaten auch in Krisenzeiten
[31.5.2021] Ab sofort können Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) unter KriSiGEO NW Karten, Luftbilder oder Standorte von Krankenhäusern finden. Diesen Service stellt ihnen das Land Nordrhein-Westfalen kostenfrei zur Verfügung. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen