Schleswig-Holstein:
Besoldung via KoPers läuft reibungsfrei


[29.3.2017] Einen weiteren Meilenstein hat das Projekt KoPers zur Einführung eines integrierten Personal-Management-Systems in Schleswig-Holstein und Hamburg erreicht: Seit Anfang dieses Jahres werden die Besoldungszahlungen über das System abgewickelt.

Die Beamten des Landes Schleswig-Holstein erhalten seit Januar 2017 ihre Besoldungszahlung mit dem Personal-Management-System KoPers. Wie IT-Dienstleister Dataport meldet, verlief der Übergang aus dem Altverfahren Permis-Abrechnung reibungslos. Mittlerweile sei die Besoldung zum dritten Mal mit der neuen Lösung ausgezahlt worden. Neben der Abrechnung der Versorgungsbezüge der Pensionäre (wir berichteten) ist damit nach Angaben von Dataport ein weiterer wichtiger Meilenstein des Projekts KoPers erreicht. KoPers steht für „Kooperation Personaldienste“ und ist ein Projekt der Freien und Hansestadt Hamburg und des Landes Schleswig-Holstein zur Einführung eines integrierten Personal-Management-Systems. Mit dem Verfahren werden laut Dataport inzwischen fast 80.000 und somit 80 Prozent aller Personalfälle abgerechnet. Die Einführung der Gehaltsabrechnung für die Entgeltempfänger soll ebenfalls noch in diesem Jahr folgen. (bs)

http://www.schleswig-holstein.de/stk
http://www.dataport.de

Stichwörter: Personalwesen, KoPers, Schleswig-Holstein, Hamburg, Dataport



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
ITZBund: PVSplus für ZITiS
[7.5.2019] Das Personalverwaltungssystem PVSplus hat einen neuen Nutzer: die Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITiS). mehr...
Dataport: Digitalisierungsprofessur gestiftet
[30.4.2019] Der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz hat IT-Dienstleister Dataport eine Professur für die „Digitale Transformation“ gestiftet. mehr...
Studie: Arbeiten in der Verwaltung?
[26.4.2019] Was Studierende in Deutschland davon abhält, ihre berufliche Zukunft in Verwaltungen zu planen und wie der öffentliche Dienst gegensteuern kann, hat die Studie „Nachwuchsbarometer Öffentlicher Dienst 2019“ untersucht. mehr...
Portal: Mach Bremen zu Deinem Beruf
[17.4.2019] Die Freie Hansestadt Bremen hat ihr neues Karriereportal freigeschaltet. Dieses listet alle Stellenangebote aus Bremen, Bremerhaven und dem Umland und bietet eine Online-Bewerbungsfunktion. mehr...
Das neues Karriereportal der Bremer Verwaltung listet alle Stellenangebote aus Bremen, Bremerhaven und dem Umland und bietet die Möglichkeit der Online-Bewerbung.
Bund: Personalaustausch fördern
[10.4.2019] Den stärkeren Austausch von Personal zwischen Privatwirtschaft und staatlicher Verwaltung will die Bundesregierung fördern, um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen. Vorschläge hierfür sollen bis September vorliegen. mehr...