Twitter:
De Maizière beantwortet digitalpolitische Fragen


[10.5.2017] Im Rahmen der Konferenz re:publica wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière unter anderem Fragen beantworten, die Interessierte via Twitter stellen können.

Heute (10. Mai 2017) wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière erstmals an der Konferenz re:publica teilnehmen. Wie das Bundesministerium des Innern (BMI) meldet, wird er zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr zunächst in einem Impulsvortrag grundlegende Gedanken zur Freiheit und Rolle des Staates im Zeitalter der Digitalisierung formulieren. Anschließend stelle sich de Maizière nicht nur den Fragen des Publikums. Im Rahmen einer Debatte zu netzpolitischen Themen werde er auch Fragen beantworten, die Interessierte über Twitter stellen können. Die Veranstaltung könne im Livestream via Internet mitverfolgt werden. Im Anschluss werde de Maizière weitere 45 Minuten von der re:publica Fragen über den Twitter-Kanal des BMI beantworten. Fragen zu Themen wie Open Data, IT-Sicherheit, Digitalisierung oder Datenschutz können unter #Digitalpolitik17 direkt an den Bundesinnenminister gerichtet werden. (ve)

re-publica.com/de
Zum Twitter-Kanal des BMI. (Deep Link)

Stichwörter: Social Media, E-Partizipation, Thomas de Maizière, Twitter



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Rheinland-Pfalz: Social Media mit Konzept
[25.10.2018] Mit einem umfassenden Social-Media-Konzept will die Landesregierung Rheinland-Pfalz in den Dialog mit den Bürgern treten sowie für mehr Transparenz sorgen. mehr...
Rheinland-Pfalz will Social Media umfassend einsetzen.
Veranstaltung: Sicheres und effizientes Arbeiten 4.0
[11.10.2018] Das Arbeiten 4.0 steht im Fokus einer Veranstaltung, welche die Deutsche Post und Partner am 24. Oktober in Troisdorf ausrichten. mehr...
Im DHL Innovation Center informieren Deutsche Post und Partner übers Arbeiten 4.0.
Baden-Württemberg: Polizei auf YouTube
[9.10.2018] Die Polizei Baden-Württemberg hat jetzt einen YouTube-Kanal gestartet, der unter anderem zur Nachwuchskräftegewinnung genutzt werden soll. mehr...
Polizei Baden-Württemberg hat YouTube-Kanal gestartet.
Mecklenburg-Vorpommern: Staatskanzlei bei Facebook
[8.10.2018] Mit einer eigenen Facebook-Seite ist nun die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns online. Besucher erhalten dort Informationen über politische Entscheidungen und Termine oder einen Blick hinter die Kulissen. mehr...
Baden-Württemberg: Landtag jetzt auf Facebook
[20.9.2018] Einen eigenen Facebook-Account hat jetzt der Landtag von Baden-Württemberg. Damit sollen die Kommunikation zwischen Politik und Bürgern verbessert sowie Entscheidungsprozesse transparenter gemacht werden. mehr...
Landtag von Baden-Württemberg: Der erste Facebook-Post geht online.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen