Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > E-Procurement > Webshop gestartet

ITEBO:
Webshop gestartet


[23.5.2017] Mit einem neuen Webshop für die IT-Beschaffung in Kommunen, Kirchen und Krankenhäusern ist ITEBO gestartet. Damit ermöglicht der IT-Dienstleister den direkten Zugriff auf Hard- und Software mit tagesaktuellen Konditionen und Verfügbarkeiten.

ITEBO bietet jetzt einen Webshop an, der das Produktportfolio des kommunalen IT-Dienstleisters vollständig abbildet. Kunden aus Kommunen, Kirchen, Krankenhäusern und karitativen Einrichtungen können darüber ihre Hardware direkt online bestellen, teilt das Unternehmen mit. „Das Beschaffungswesen der Kunden hat sich verändert“, erklärt Frank Tryboll vom Geschäftsbereich Vertrieb der ITEBO-Unternehmensgruppe. „Unsere Kunden haben klare Anforderungen an ihre Hard- und Software. Dabei zählen die Angebotskonditionen genauso wie die Schnelligkeit bei der Beschaffung.“ Benjamin Rosprim, Verantwortlicher für die Hardware-Beschaffung in der Gemeinde Salzbergen, begrüßt das neue Angebot: „Der Webshop bietet eine tolle Übersicht über die Verfügbarkeit und Konditionen der Hardware. Gerade für Bestellungen von Kleinteilen wie Kabeln, Zubehör, Peripherie und größeren Anschaffungen wie Notebooks und PCs ist der Webshop die schnellste und einfachste Lösung.“ Auch die bei der ITEBO-Unternehmensgruppe verfügbaren Produkte des Provitako-Rahmenvertrags sind laut der Mitteilung online zu den europaweit verhandelten Bedingungen verfügbar. „Das Angebot im Webshop ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse unserer Kunden und rundet unser Serviceangebot optimal ab“, fasst Frank Tryboll zusammen. (ve)

www.itebo.de

Stichwörter: E-Procurement



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Thüringen / Niedersachsen: Entwurf für novelliertes Vergabegesetz
[24.1.2019] Sowohl für Thüringen als auch für Niedersachsen liegt ein Entwurf zur Novellierung des jeweiligen Vergabegesetzes vor. Vereinfachung, Kosteneinsparungen und Entbürokratisierung sind das Ziel. In Thüringen liegt ein besonderes Augenmerk auf der stärkeren Berücksichtigung sozialer und ökologischer Belange. mehr...
Berlin: Umweltverträglich beschaffen
[11.1.2019] Eine aktualisierte Verwaltungsvorschrift bindet Berliner Behörden an neue strenge Kriterien bei der Beschaffung. Durch die neue Richtlinie können nicht nur Kosteneinsparungen, sondern auch eine Reduzierung von CO2-Emissionen erzielt werden. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: E-Vergabe mit RIB
[7.1.2019] Für die Vergabeplattform von RIB Software hat sich die Straßenbauverwaltung Mecklenburg-Vorpommern entschieden. Die Behörde schätzt die durchgängige Integration der Software iTWO und der E-Vergabe-Plattform. mehr...
Bundesverwaltung: IT-Beschaffungsstrategie beschlossen
[20.12.2018] Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat gemeinsam mit allen Ressorts eine IT-Beschaffungsstrategie für die drei zentralen IT-Beschaffungsstellen der Bundesverwaltung entwickelt. mehr...
20. Beschaffungskonferenz: Neues zum Vergaberecht
[26.9.2018] Seit nunmehr 20 Jahren ist die Beschaffungskonferenz Treffpunkt für einen intensiven Austausch zwischen öffentlichen Auftraggebern und Bietern. Schwerpunkte liegen in diesem Jahr auf vergaberechtlichen Neuerungen sowie dem Aufbau eines strategischen Beschaffungsmanagements. mehr...
Beschaffungskonferenz: Treffpunkt für öffentliche Auftraggeber und Bieter.