GDI-DE:
NSGI-Umsetzung ist wirksam


[2.6.2017] Nach einem entsprechenden Beschluss des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) ist die Nationale Geoinformations-Strategie (NGIS) jetzt wirksam.

Bund, Länder und Kommunen haben einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur getan. Wie sich einer Meldung des Innenministeriums in Brandenburg entnehmen lässt, ist das Konzept zur Umsetzung der Nationalen Geoinformations-Strategie (NGIS, wir berichteten) nach einem entsprechenden Beschluss der Mitglieder des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) jetzt wirksam. Die Maßnahmen des Konzepts sollen einen Beitrag dazu leisten, dass die in Deutschland verfügbaren Geodaten in vielfältigen Themenbereichen einheitlich bereitgestellt werden können. Damit können künftig beispielsweise nicht nur die Hochwasserbekämpfung und der Klimaschutz grenzübergreifend besser koordiniert werden. Auch lassen sich neue Apps entwickeln, die zum Beispiel eine gezielte Navigation von Bildungsangeboten bis hin zur Löschwasserversorgung ermöglichen. Das Konzept ist im Zeitraum von rund einem Jahr unter Federführung Brandenburgs durch die Arbeitsgruppe zur Umsetzung der NGIS, bestehend aus Vertretern der Länder, des Bundes, der kommunalen Spitzenverbände und der Wirtschaft, erarbeitet worden. (ve)

http://www.mik.brandenburg.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Politik, Brandenburg, GDI-DE, NGIS



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Sachsen: Neuer Geokodierungsdienst
[12.5.2022] Mit einem neuen Tool können kommunale und Landesverwaltungen in Sachsen ihre Registerdaten selbstständig georeferenzieren. Der so genannte Geokodierungsdienst übersetzt Adressen automatisch in Orte auf einer Karte und wird vom GeoSN in der E-Government-Basiskomponente zur Verfügung gestellt. mehr...
Berlin: Katasterverfahren in der Cloud
[3.3.2022] Berlin betreibt die AAA-Verfahren für Geo-Informationssysteme in der Open Telekom Cloud. Das Hosting der IT-Infrastruktur, der gesamten Software, der Datenbanken und den fachlichen Support übernimmt das Unternehmen VertiGIS als alleiniger Dienstleister. mehr...
Intergeo: Digital Twins im Fokus
[28.2.2022] Die Intergeo 2022 findet in diesem Herbst in Essen statt. Schwerpunkte der Branchenveranstaltung sind 3D-Stadtmodelle und der Digitale Zwilling sowie BIM in der Vermessung und bei der digitalen Städteplanung. Das Aussteller- und Besucherinteresse ist jetzt schon sehr groß. mehr...
Die Intergeo im Jahr 2019. Die Veranstalter rechnen damit, dass die Messe 2022 zu präpandemischer Dimension zurückfindet.
Hessen: Land gibt amtliche Geodaten frei
[3.2.2022] Luftbilder, Geländekarten, Immobilienmarktdaten und alle anderen bei der hessischen Landesverwaltung vorrätigen Geobasisinformationen sind ab sofort als Open Data im Internet zugänglich. Das Angebot ist weitgehend kostenfrei. mehr...
Saarland: Naturschutzdaten online
[17.12.2021] Die neue Web-Anwendung Fachinformationssystem Naturschutz des Saarländischen Ministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz bietet einen einfachen Zugang zu den wichtigsten Naturschutzdaten der Behörde. Das kartenbasierte System soll Fachleuten die Arbeit erleichtern – und Bürgerinnen und Bürgern Verwaltungshandeln transparent machen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen