Baden-Württemberg:
Alle Verkehrsinfos in einer App


[8.6.2017] Mit VerkehrsInfo BW haben die Nutzer alle Verkehrsinformationen auf ihrem Smartphone. Die kostenlose App bietet nicht nur Hinweise zu Baustellen und Staus – über Verkehrskameras kann auch die aktuelle Verkehrslage beobachtet werden.

Verkehrsinformationen direkt aufs Smartphone. Das Land Baden-Württemberg hat im Rahmen seiner Digitalisierungsinitiative die neue App VerkehrsInfo BW vorgestellt. Wie das Land mitteilt, liefert sie jederzeit und überall aktuelle Verkehrsinformationen und ergänzt nach Einführung und Weiterentwicklung des Informationsportals der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg das Angebot rund um den Straßenverkehr. Laut Verkehrsminister Winfried Hermann ist damit ein weiterer wichtiger Baustein zur Transparenz des Verkehrsgeschehens gesetzt. Alle dem Land verfügbaren Informationen seien in einem Angebot vereint. Insbesondere durch die Bedienfreundlichkeit erhoffe sich der Verkehrsminister, dass sich die Bürger bei einer Reise bewusster entscheiden – von der Wahl des Zeitfensters bis hin zur Wahl des Verkehrsmittels. Die kostenlose App kann in den entsprechenden App-Stores heruntergeladen werden und ist für Endgeräte mit den gängigen Betriebssystemen konzipiert worden. In den Entwicklungskosten von etwa 181.000 Euro sei auch der Betrieb des Systems in den kommenden dreieinhalb Jahren enthalten, informiert das Land. Neben der Kartendarstellung der aktuellen Verkehrslage bietet die App unter anderem folgende Funktionen: eine kompakte Stauübersicht von wichtigen Streckenabschnitten, Bilder von über 160 Verkehrskameras, aktuelle Verkehrsstörungen durch Baustellen und Staus, aktuelle Routenempfehlungen, die Anzahl freier Stellplätze für Lastwagen, Parkmöglichkeiten und Mitfahrenplätze sowie aktuelle Wetterdaten. (sav)

www.svz-bw.de

Stichwörter: Social Media, Apps, Baden-Württemberg, Winfried Hermann

Bildquelle: Ministerium für Verkehr

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Rheinland-Pfalz: Social Media mit Konzept
[25.10.2018] Mit einem umfassenden Social-Media-Konzept will die Landesregierung Rheinland-Pfalz in den Dialog mit den Bürgern treten sowie für mehr Transparenz sorgen. mehr...
Rheinland-Pfalz will Social Media umfassend einsetzen.
Veranstaltung: Sicheres und effizientes Arbeiten 4.0
[11.10.2018] Das Arbeiten 4.0 steht im Fokus einer Veranstaltung, welche die Deutsche Post und Partner am 24. Oktober in Troisdorf ausrichten. mehr...
Im DHL Innovation Center informieren Deutsche Post und Partner übers Arbeiten 4.0.
Baden-Württemberg: Polizei auf YouTube
[9.10.2018] Die Polizei Baden-Württemberg hat jetzt einen YouTube-Kanal gestartet, der unter anderem zur Nachwuchskräftegewinnung genutzt werden soll. mehr...
Polizei Baden-Württemberg hat YouTube-Kanal gestartet.
Mecklenburg-Vorpommern: Staatskanzlei bei Facebook
[8.10.2018] Mit einer eigenen Facebook-Seite ist nun die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns online. Besucher erhalten dort Informationen über politische Entscheidungen und Termine oder einen Blick hinter die Kulissen. mehr...
Baden-Württemberg: Landtag jetzt auf Facebook
[20.9.2018] Einen eigenen Facebook-Account hat jetzt der Landtag von Baden-Württemberg. Damit sollen die Kommunikation zwischen Politik und Bürgern verbessert sowie Entscheidungsprozesse transparenter gemacht werden. mehr...
Landtag von Baden-Württemberg: Der erste Facebook-Post geht online.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen