Cyber-Sicherheit:
Neue Front der Bundeswehr


[9.8.2017] Die Bundeswehr will einen größeren Beitrag zur nationalen Sicherheitsvorsorge leisten. Ein im Aufbau befindliches Lagezentrum des Kommandos Cyber- und Informationsraum soll seine Erkenntnisse künftig mit dem Nationalen Cyber-Abwehrzentrum teilen.

Generalleutnant Ludwig Leinhos, Inspekteur Cyber- und Informationsraum. Das Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr baut derzeit in Bonn ein Lagezentrum auf. Zu dessen Hauptaufgaben gehören neben dem Schutz und Betrieb des IT-Systems der Bundeswehr, auch die Bereiche Aufklärung und Wirken im Cyber- und Informationsraum. Das militärische Cyber-Lagebild soll künftig auch dem Nationalen Cyber-Abwehrzentrum (Cyber-AZ) zur Verfügung gestellt werden. Die beteiligten Behörden, unter anderem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die Bundespolizei und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) sollen in ihrem Zuständigkeitsbereich von dem gemeinsamen Wissen profitieren.
Bei einem Besuch von BSI-Präsident Arne Schönbohm beim Kommando CIR erklärte der Inspekteur Cyber- und Informationsraum, Generalleutnant Ludwig Leinhos: „Für uns gilt es die bereits bestehende Zusammenarbeit der verschiedenen Sicherheitsbehörden weiterzuentwickeln, auszubauen und so einen noch größeren Beitrag zur gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge zu leisten.“ BSI-Präsident Schönbohm bestätigte: „Das Kommando CIR ist für uns als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde ein wichtiger Partner beim gemeinsamen Ausbau der gesamtstaatlichen Cyber-Sicherheitsarchitektur.“
Der Hintergrund: Der Cyber- und Informationsraum ist der sechste militärische Organisationsbereich der Bundeswehr. Dessen Inspekteur steht laut Ministerium auf einer Ebene mit den anderen Inspekteuren der militärischen Organisationsbereiche Heer, Luftwaffe, Marine, Sanitätsdienst oder Streitkräftebasis. Das Kommando CIR wurde Anfang April 2017 von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Dienst gestellt. (al)

http://www.cir.bundeswehr.de
http://www.bsi.bund.de

Stichwörter: Innere Sicherheit, Bundeswehr, Kommando CIR, BSI, Nationales Cyber-Abwehrzentrum

Bildquelle: Bundeswehr

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Sachsen: Spezial-Apps für die Polizei
[25.6.2019] Die Polizei in Sachsen erhält neue Smartphones mit speziellen Anwendungen für die mobile Polizeiarbeit. Entwickelt wurden die Lösungen gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Neue Smartphones für die Polizei
[12.6.2019] Nordrhein-Westfalen will im Bereich mobile Kommunikation künftig die am besten ausgestattete Polizei Deutschlands vorweisen können. Die flächendeckende Einführung der neuen Smartphones startet zunächst als Pilotprojekt in drei Polizeibehörden. mehr...
Nordrhein-Westfalens Polizei erhält flächendeckend neue Smartphones.
Rheinland-Pfalz: 3D-Technik für Polizei und Feuerwehr
[31.5.2019] Einsatzkräfte der rheinland-pfälzischen Feuerwehr trainieren für Notfallsituationen bereits seit Längerem mit der Simulationstechnologie SAFER. Nun soll die virtuelle 3D-Anwendung auch in der Aus- und Fortbildung der Polizei zum Einsatz kommen. mehr...
In Rheinland-Pfalz wird neben der Feuerwehr jetzt auch die Polizei mittels Virtual Reality für Einsatzsituationen geschult.
Polizei Niedersachsen: Messenger für interne Kommunikation Bericht
[28.5.2019] Für die interne Kommunikation nutzt die Polizei Niedersachsen einen eigens für sie angepassten Messenger-Dienst: NIMes. Die Behörde setzt dafür auf Bring Your Own Device. Inwiefern die Lösung als Modell für andere große Behörden, Organisationen oder Firmen dienen kann, erläutert NIMes-Projektleiter Marco Trumtrar. mehr...
Polizei Niedersachsen nutzt intern die Messenger-Lösung NIMes.
Bayern: Bodycams für Polizei
[15.3.2019] In Bayern ist jetzt der Startschuss für den landesweiten Einsatz von Bodycams bei der Polizei gefallen. Für rund 1,8 Millionen Euro werden bis Anfang 2020 fast 1.400 Bodycams samt Halterungen und Software sowie Server- und Speichertechnik angeschafft. mehr...
Der Startschuss für den bayernweiten Einsatz von Bodycams bei der Polizei ist gefallen.
Suchen...
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen