Open Government:
Erster Nationaler Aktionsplan


[18.8.2017] Im Rahmen der Open Government Partnership (OGP) hat die Bundesregierung den ersten Nationalen Aktionsplan für Deutschland verabschiedet. Er umfasst 15 Verpflichtungen mehrerer Bundesressorts, erarbeitet mithilfe zivilgesellschaftlicher Akteure.

Die Bundesregierung hat jetzt den ersten Nationalen Aktionsplan (NAP) im Rahmen der Teilnahme an der Open Government Partnership (OGP) für Deutschland (wir berichteten) verabschiedet. Erarbeitet wurde er mithilfe zahlreicher Akteure aus der Zivilgesellschaft (wir berichteten). Laut dem Bundesministerium des Innern (BMI) schaffe der erste NAP wichtige Rahmenbedingungen für die weitere Förderung von Open Government und gibt die Umsetzung passender Reformprojekte in verschiedensten Politikbereichen vor. Er habe eine Laufzeit von zwei Jahren und umfasse insgesamt 15 Verpflichtungen mehrerer Bundesressorts wie etwa die Umsetzung internationaler Transparenz-Standards im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und im Rohstoffsektor, die Förderung der Bereitstellung frei zugänglicher Daten der Behörden oder auch die Durchführung des Bundeswettbewerbs „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“, mit dem das BMI Integrationsprojekte auf kommunaler Ebene fördert.
Auch die elektronische Beantragung des Elterngeldes steht laut dem Arbeitskreis Open Government Partnership Deutschland in den kommenden beiden Jahren im Vordergrund. Überlegungen zu freier und Open Source Software, einer offenen Gesundheitspolitik oder stärkere Haushaltstransparenz wie eine offene Vertragsvergabe spielen im ersten deutschen Aktionsplan keine vorrangige Rolle. Auf die Aufnahme von Themen mit Gesetzesänderungsbedarf sei wegen der anstehenden Bundestagswahl verzichtet worden. In der Vorbereitung des ersten Aktionsplans hat das für den OGP Prozess der gesamten Bundesregierung federführende BMI zum Dialog mit der Zivilgesellschaft eingeladen. Zahlreiche Vorschläge hat es laut dem Arbeitskreis entgegengenommen, welche von der gesamten Bundesregierung bewertet worden seien.
Der nächste Aktionsplan 2019 soll unter Einbindung von Ländern und Kommunen erarbeitet werden. Die dazu erforderliche öffentliche Konsultation sollte laut dem Arbeitskreis deutlich früher beginnen. (ve)

http://opengovpartnership.de
http://www.bmi.bund.de

Stichwörter: Open Government, Politik, Bundesministerium des Innern (BMI), Open Government Partnership (OGP)



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Sachsen: Open-Data-Portal für alle Bericht
[4.5.2022] Daten sind im Digitalzeitalter unabdingbar für Innovation und Wertschöpfung. Das gilt auch für Verwaltungsdaten, deren Potenzial sich gemeinsam am besten heben lässt. Um die Datensuche zu erleichtern, bietet die sächsische Landesregierung ein Open-Data-Portal an. mehr...
Sachsen: Open-Data-Portal lädt zur Recherche ein.
Katastrophenschutz: Dezentraler Datenraum für zivile Sicherheit
[6.4.2022] Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt HERAKLION erforscht Wege zur effektiven Nutzung von Kriseninformationen. Ein neuartiger Datenraum für zivile Sicherheit soll dazu beitragen, dass Kommunen und Einsatzkräfte relevante Daten schnell erhalten. mehr...
Open CoDE: Plattform in der Pilotphase
[24.3.2022] Auf Open CoDE können künftig Interessierte aus Bund, Ländern und Kommunen offene Quellcodes ihrer Software-Projekte ablegen und sie gemeinsam mit anderen weiterentwickeln. Die Plattform befindet sich mittlerweile in der Pilotphase und könnte nach April für alle nutzbar sein. mehr...
GovData: Niedersachsen tritt bei
[23.12.2021] Zum Neuen Jahr tritt das Land Niedersachsen dem Portal GovData bei. Damit wird Verwaltungsmitarbeitern, Bürgern, Unternehmen und Wissenschaftlern die Möglichkeit gegeben, über einen zentralen Einstiegspunkt auf Daten und Informationen der öffentlichen Verwaltung zuzugreifen. mehr...
Open Data: Fortschritte in der EU
[22.12.2021] Welche Fortschritte die EU-Staaten im vergangenen Jahr bei ihren Datenstrategien erzielt haben, misst der Open Data Maturity Report 2021 der EU-Kommission. Demnach sind Verbesserungen in allen gemessenen Dimensionen zu verzeichnen. Deutschland zählt zu den Vorreitern. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen