Nordrhein-Westfalen:
Servicekonto freigegeben


[7.9.2017] Das Servicekonto.NRW ist jetzt erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt und zur Anbindung an Verwaltungsportale freigegeben worden. Im E-Government-Gateway des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist das Servicekonto bereits mit dem Produktivgang verfügbar.

Das krz freut sich über den Produktivgang des Servicekonto.NRW. Eine Identität für alle Dienste: Auf dem 18. ÖV-Symposium NRW (5. September 2017, Dortmund) ist das Servicekonto.NRW erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt und zur Anbindung an die Verwaltungsportale freigegeben worden. Ab Januar 2018 können es die Bürger dann nutzen, um sich in sämtlichen Online-Diensten der Kommunen und des Landes sicher auszuweisen. Hartmut Beuß, Beauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für Informationstechnik (CIO) erklärte, das Servicekonto.NRW sei ein Meilenstein in der Entwicklung des E-Government in Nordrhein-Westfalen und ein wichtiger Schritt hin zu einer standardisierten, einfachen und leichten Nutzung von digitalen Verwaltungsangeboten.
Wie der KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister mitteilt, startet das Servicekonto.NRW mit der einfachen Registrierung über Benutzername und Passwort und der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises und des elektronischen Aufenthaltstitels. In weiteren Schritten soll das Angebot um das mobile Authentisieren mit dem Smartphone sowie Unternehmenskonten erweitert werden. Nach dem Start in Nordrhein-Westfalen werde das Servicekonto zudem Zugang zu allen Verwaltungsdiensten in Deutschland und sogar europaweit eröffnen.
Bereits mit dem Produktivgang ist das Servicekonto.NRW im E-Government-Gateway des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) verfügbar. Das Konto ist laut dem kommunalen IT-Dienstleister in den krz-Service Elternbeiträge Online eingebunden. Dieser ermöglicht Eltern, der Kommune ihre Daten zu übermitteln, damit diese die Beiträge für offene Ganztagsschulen und Kindertagesstätten festsetzen. Im Einsatz sei der Dienst zur Zeit bei der Stadt Bad Oeynhausen, der Gemeinde Stemwede und dem Kreis Lippe. Neben der Registrierung und dem Log-in im lokalen Konto des Portals sei es nun möglich, die Registrierung beim Servicekonto.NRW vorzunehmen und sich mit diesen Daten dann am lokalen krz-Portal anzumelden. Die Hoheit über das eigene Konto und die Nutzung der gespeicherten Daten liege dabei immer bei den Bürgern. (bs)

http://servicekonto.nrw
http://www.kdn.de
http://www.krz.de

Stichwörter: Digitale Identität, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Nordrhein-Westfalen, Servicekonto.NRW, KDN



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
OZG: Status quo und Ausblick für BundID
[19.12.2022] Das Nutzerkonto Bund ist ein wichtiger OZG-Baustein: Es erlaubt die sichere, nutzerfreundliche Identifikation bei Online-Behördengängen. Das Jahr 2022 brachte einen Nutzerrekord, anbindungsinteressierte Bundesländer und neue Online-Dienste, die nun mit BundID zugänglich sind. mehr...
Im Jahr 2022 fiel der Startschuss zur Nachnutzung der BundID.
Österreich: Start der eAusweis-Plattform
[31.10.2022] Mit dem digitalen Führerschein ist in Österreich die digitale Ausweis- und Nachweisplattform eAusweis gestartet. Per QR-Code kann der Führerschein nun in der eAusweis-App angezeigt werden. Perspektivisch sollen alle Ausweise und Nachweise per Smartphone vorgelegt werden können. mehr...
In Österreich kann der Führerschein jetzt digital vorgelegt werden.
Saarland: BundID kommt zum Einsatz
[27.9.2022] Das Saarland wird künftig zusammen mit Hessen und Sachsen-Anhalt die Online-Identifizierungs- und -Authentifizierungskomponente des Bundes (BundID) für seine Verwaltungsleistungen einsetzen. mehr...
Studie: Zero Trust und passwortlose Zugänge
[1.9.2022] Das Access-Management-Unternehmen Okta hat eine globale Studie zu Zero Trust publiziert. Demnach holen Unternehmen in Europa bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Strategie auf. Auch Behörden setzen auf Identity als Sicherheitskonzept, haben aber Nachholbedarf. mehr...
Online-Ausweis: 120.000 Aktivierungen in sechs Monaten
[16.8.2022] Seit sechs Monaten können die Aktivierung und die PIN für den Online-Ausweis ohne persönliches Erscheinen beim Bürgeramt online beantragt werden. Die Nachfrage für dieses Angebot ist deutlich höher als erwartet: rund 120.000 Aktivierungen erfolgten bisher mit dem neuen Webservice. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen