MobileIron:
BSI-Mindestandards für MDM erfüllt


[27.9.2017] Die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veröffentlichten Mindeststandards für Mobile Device Management erfüllt die Lösung von MobileIron. Das kann in einem neuen Whitepaper des Unternehmens genau nachvollzogen werden.

Wie MobileIron die in 40 Einzelpunkte gefassten Mindeststandards des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für Mobile Device Management erfüllt, zeigt das Unternehmen jetzt in einem Whitepaper. Punkt für Punkt geht es darin den Funktionsumfang der Plattform bezüglich der Mindeststandards durch. „Die Darstellung in unserem Whitepaper ist zum einen allgemein verständlich gehalten, zum anderen aber auch technisch so detailliert, dass sie in behördlichen Vergabeverfahren den Verantwortlichen und deren technischen Spezialisten eine echte Entscheidungshilfe ist“, erklärt Stratos Komotoglou, Director EMEA Marketing bei MobileIron. Die MobileIron-Plattform weist indes laut Unternehmensangaben vor allem im Bereich Cloud-Computing technologisch deutlich über den BSI-Anforderungskatalog hinaus, indem sie einen umfassenden und ganzheitlichen Blick auf Benutzer, Apps und Geräte biete. Zudem sorge sie dafür, dass nur vertrauenswürdige Benutzer auf vertrauenswürdigen Geräten mit vertrauenswürdigen Apps auf Unternehmensdaten zugreifen können. (ve)

Zum Whitepaper „MobileIron erfüllt BSI-Mindeststandards“ (Deep Link)

Stichwörter: IT-Sicherheit, MobileIron, IT-Infrastruktur, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Branchenkompass Public Sector 2022: Handlungsbedarf bei IT-Sicherheit
[20.12.2022] Bei der IT-Sicherheit hinkt die öffentliche Verwaltung ihrem Anspruch hinterher. Zwar erkennen Bund, Länder und Kommunen die Wichtigkeit des Themas, den Maßnahmen fehlt es jedoch an Wirksamkeit. Dies ist das Kernergebnis des Branchenkompass Public Sector 2022 von Sopra Steria. mehr...
ITZBund: Bundesclient erhält ISO-Zertifikat vom BSI
[19.12.2022] Der Bundesclient, ein standardisierter IT-Arbeitsplatz auf Basis von Windows 10 für die Verwaltung, bereitgestellt vom ITZBund, hat vom BSI ein ISO-27001-Zertifikat basierend auf IT-Grundschutz erhalten. mehr...
Das ITZBund hat für den Bundesclient das ISO-27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz erhalten.
Cyber-Sicherheit: BSI setzt auf GroupAlarm
[15.12.2022] Bei schweren Cyber-Sicherheitsvorfällen warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) künftig via GroupAlarm alle relevanten Akteure. Die cloudbasierte Plattform von cubos Internet hat die entsprechende Ausschreibung gewonnen. mehr...
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) setzt künftig das cloudbasierte Alarmierungssystem GroupAlarm ein.
Innenministerkonferenz: Cyber-Abwehr und KRITIS stärken
[7.12.2022] Der Vorschlag, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu einer übergeordneten Zentralstelle auszubauen und so die Cyber-Abwehr zu stärken, war eines der Themen auf der 218. Innenministerkonferenz. 
 mehr...
Die Innenministerkonferenz diskutierte unter anderem darüber, wie die Cyber-Abwehr schlagkräftiger gestaltet werden kann.
Hessen/BSI: Vertiefte Zusammenarbeit
[7.12.2022] Eine vertiefte Zusammenarbeit haben das Land Hessen und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vereinbart. Insgesamt wurden sieben Kooperationsfelder identifiziert. mehr...
Hessen und BSI vertiefen ihre Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen