Bundesrat:
Instagram Account gestartet


[27.9.2017] Über seinen Account bei Instagram will der Deutsche Bundesrat nicht zuletzt junge Bürger mit Fotos und Videos über seine Arbeit informieren.

Der Deutsche Bundesrat zeigt sich nun auch auf Instagram. Der Deutsche Bundesrat ist nun ebenfalls mit einem eigenen Kanal bei Instagram vertreten. Das Social-Media-Angebot soll den Nutzern Einblicke in die Arbeit der Länderkammer bieten. Mit Fotos und Videos sollen die Themen der Gesetzgebung im Bundesrat beleuchtet, auf Wichtiges hingewiesen und das Gebäude in Berlin erlebbar gemacht werden. Auch Veranstaltungen des Bundesrats sind Thema des Instagram-Auftritts. „Mit dem neuen Angebot möchten wir das Haus und die Institution für die überwiegend jungen Instagram-Nutzerinnen und -Nutzer öffnen“, erklärt Bundesratspräsidentin Malu Dreyer. „Bereits bei den rund 30.000 Jugendlichen, die den Bundesrat jedes Jahr vor Ort besuchen, spüren wir ein großes Interesse an Politik – jenseits der häufig beschworenen Politikverdrossenheit. Wir erreichen jetzt eine weitaus größere Gruppe von jungen Menschen und hoffen, ihnen noch besser näherbringen zu können, wie unsere Demokratie funktioniert. Schließlich haben viele Entscheidungen, die im Bundesrat getroffen werden, direkten Einfluss auf ihre Lebenswelt.“ (ve)

http://www.instagram.com/bundesrat/

Stichwörter: Social Media, Bundesrat, Instagram

Bildquelle: www.instagram.com/bundesrat/

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Bayern: Mastodon für Datenschutzbeauftragten
[31.5.2022] Auf die datenschutzkonforme Twitter-Alternative Mastodon setzt jetzt auch Bayerns Datenschutzbeauftragter. Er nutzt dafür die Instanz des Bundesdatenschutzbeauftragten. mehr...
Bayern: Landesdatenschutzbeauftragter nutzt Mikroblogging-Dienst Mastodon.
Hexagon: Social-Media-Daten im Krisenfall nutzen
[9.5.2022] Der Software-Konzern Hexagon wirkte an einem Forschungsprojekt des österreichischen Innenministeriums mit. Dabei wurde eine Plattform entwickelt, die im Katastrophenfall Daten aus sozialen Medien, Messengern und ähnlichen Kanälen für Sicherheitsbehörden zugänglich macht. mehr...
Bremen: Kurzgutachten zu Facebook-Fanpages
[11.4.2022] Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder hat ein aktuelles Kurzgutachten zum Betrieb von Facebook-Fanpages publiziert, über das jetzt Bremens Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit informierte. mehr...
Berlin: Social Media mit Datenschutz
[24.2.2022] Auf den Mikroblogging-Dienst Mastodon setzt jetzt auch die Berliner Datenschutzbeauftragte und greift dabei auf die Instanz des Bundesdatenschutzbeauftragten zurück. mehr...
Datenschutz: Facebook-Verbot für Behörden
[2.7.2021] Weil ein datenschutzkonformer Betrieb von Facebook-Fanpages derzeit nicht möglich ist, müssen Ministerien und Behörden des Bundes ihre Auftritte bis Ende dieses Jahres löschen. Das verlangt der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber. mehr...
Weil ein datenschutzkonformer Betrieb der Fanpage nicht möglich ist, soll die Bundesregierung ab 2022 nicht mehr auf Facebook aktiv sein.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen