BKG:
INSPIRE-Initiative umgesetzt


[28.11.2017] Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) hat die Geodaten der Themen von INSPIRE-Annex I konform, interoperabel und fristgerecht umgesetzt. Im kommenden Jahr sollen weitere Geodaten INSPIRE-konform zur Verfügung gestellt werden.

Seit dem 23. November 2017 sind alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verpflichtet, ihre Geodaten der Themen von INSPIRE-Annex I konform und interoperabel zur Verfügung zu stellen. Laut eigenen Angaben hat das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) diese gesetzliche Vorgabe erfüllt und fristgerecht für die eigenen Geodatenprodukte umgesetzt. Für Deutschland seien nun im mittleren Maßstabsbereich (1:250.000) flächendeckend INSPIRE-konforme Geodaten verfügbar. Zu den Themen zählen Verwaltungseinheiten (INSPIRE AU), abgeleitet aus den Verwaltungsgebieten 1:250.000. Gewässernetz (INSPIRE HY), Verkehrsnetz (INSPIRE TN) und Schutzgebiete (INSPIRE PS), abgeleitet aus dem Digitalen Landschaftsmodell 1:250.000 sind weitere Themen. Geografische Bezeichnungen (INSPIRE GN), abgeleitet aus den Geographischen Namen, waren laut BKG bereits seit dem Jahr 2015 INSPIRE-konform verfügbar. Sie seien nun aktualisiert worden. Ein weiterer Themenbereich ist die Bodenbedeckung (INSPIRE LC), abgeleitet aus CORINE Land Cover 10 ha. Das BKG-Dienstleistungszentrum stelle die Geodaten ab sofort als Open Data über INSPIRE-konforme Download-Dienste (WFS) und Darstellungsdienste (WMS) bereit und habe dazu auf seiner Web-Seite einen eigenen Bereich eingerichtet. Aber auch im Geoportal können die INSPIRE-Dienste recherchiert werden. Wie das BKG weiter mitteilt, hat es nicht nur die Mindestanforderungen von INSPIRE umgesetzt, sondern alle bisherigen Erfahrungen bei der Harmonisierung und Randanpassung europäischer Georeferenzdaten genutzt. Insbesondere fanden laut BKG die Ergebnisse des im Rahmen von EuroGeographics ausgeführten Projekts European Location Framework (ELF) Verwendung. Nun sei das BKG daran interessiert, wie die INSPIRE-konformen Geodaten genutzt werden. Jedes Feedback der Anwender sei willkommen. Für das Jahr 2018 stehe die Umsetzung weiterer Geodaten zu den Themen von INSPIRE-Annex II und III auf der Agenda. Dies beziehe sich vor allem auf Höhe (INSPIRE EL) und Statistische Einheiten (INSPIRE SU). (ve)

http://www.bkg.bund.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), INSPIRE



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Bayern: Mehr Nutzungen für Geobasisdaten
[1.12.2022] Ab 2023 sollen die Anwendungsmöglichkeiten für die Geobasisdaten im BayernAtlas erweitert werden. Dann sollen beispielsweise der Download und die Weiterverarbeitung der Daten für private und kommerzielle Zwecke erlaubt sein. mehr...
Ab 2023 sollen die Nutzungsmöglichkeiten für die Daten, die Bayerns Vermessungsverwaltung im BayernAtlas veröffentlicht, erweitert werden.
Brandenburg: Update für den Viewer
[29.11.2022] Ein umfangreiches Funktionsupdate und ein Re-Design hat der Geodatenviewer des Landes Brandenburg erhalten. Die nun veröffentlichte Betaversion verfügt unter anderem über eine bessere Suche, eine 3D-Ansicht und einen Routenplaner mit der Option, rollstuhlgeeignete Strecken anzuzeigen. mehr...
Der überarbeitete Geodatenviewer aus Brandenburg verfügt über eine Reihe neuer Funktionen.
Baden-Württemberg: Aktuelle Vermessungsdaten und Modelle
[17.11.2022] In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre und mit einer hohen Aufnahmequalität bereit. Damit will das Landesamt auch einen Beitrag zu einem Digitalen Zwilling des Landes leisten. mehr...
In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hochgenaue Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre bereit.
Bayern: Online-Atlas wird zehn
[19.9.2022] Vor zehn Jahren ging der BayernAtlas online. Der zentrale digitale Kartendienst für den Freistaat richtet sich sowohl an Fachanwender als auch an Bürger und bietet Services von Grundstücksdaten über Freizeitkarten bis hin zu 3D-Ansichten bedeutender Baudenkmäler. mehr...
Hessen: Offene Geobasisdaten für alle
[29.8.2022] Seit Februar 2022 stellt Hessen Geodaten weitgehend kostenfrei online zur Verfügung. Im Auftrag der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation wurde das Verfahren „Geodaten online“ von der Hessischen Datenzentrale (HZD) zu einer Open-Data-Plattform ausgebaut. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen