Bund:
IT-Zollverfahren feiert Jubiläum


[30.11.2017] Das IT-Zollverfahren ATLAS garantiert seit 25 Jahren, dass der grenzüberschreitende Warenverkehr für Deutschland reibungslos funktioniert. Bei der Umsetzung und Pflege des Systems steht der Bundesfinanzverwaltung das Unternehmen Materna zur Seite.

IT-Zollverfahren ATLAS sorgt in Deutschland seit 25 Jahren für reibungslose Abläufe bei Im- und Export. Dass die Abläufe bei Warenexport und -import, international und grenzüberschreitend, in Deutschland reibungslos funktionieren, dafür sorgt seit nunmehr 25 Jahren das IT-Verfahren ATLAS. Wie das Unternehmen Materna, mitteilt, das die Bundesfinanzverwaltung von Beginn an bei der Konzeption und IT-Umsetzung der Lösung unterstützte, verknüpft ATLAS den elektronischen Zolltarif – das Regelwerk der Europäischen Union – mit einem automatisierten Tarif- und lokalen Zoll-Abwicklungssystem. So könnten sämtliche Zollverfahren elektronisch, genauer und schneller abgewickelt werden. Das reduziere die Wartezeit der Zollbeteiligten auf ein Minimum und spare Papier sowie Kosten. ATLAS sichert laut Materna die fachlich korrekte Abbildung der gesetzlichen Vorgaben sowie die technische Stabilität, die nötige Performance und die Beherrschbarkeit des Systems im täglichen Betrieb. Im grenzüberschreitenden Warenverkehr sei das IT-Verfahren für die deutsche Zollverwaltung sowie die Wirtschaftsunternehmen in Deutschland somit von herausragender Bedeutung. (bs)

www.zoll.de
www.materna.de

Stichwörter: Finanzwesen, Materna, Zoll

Bildquelle: © HHM / Peter Glaubitt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Nordrhein-Westfalen: E-Rechnung kommt
[16.7.2018] Die gesetzliche Grundlage für die Einführung der E-Rechnung hat jetzt der Landtag von Nordrhein-Westfalen geschaffen. Ab dem 1. April 2020 können Unternehmen Rechnungen bei öffentlichen Auftraggebern elektronisch einreichen. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: HKR-Verfahren wird modernisiert
[29.5.2018] Mecklenburg-Vorpommern wird seine Software für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen durch ein hochintegriertes IT-System ersetzen. Durchgeführt wird das Projekt von MACH und Partnern. Synergien bestehen zum Vorhaben des Landes Berlin. mehr...
Aus dem Norden, für den Norden, gemeinsam Segel setzen: Unter diesem Motto wird MACH das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen des Landes Mecklenburg-Vorpommern modernisieren.
E-Rechnungsgipfel 2018: Das Jahr der E-Rechnung
[29.5.2018] Beim vierten E-Rechnungsgipfel wurden alle Aspekte der elektronischen Rechnung beleuchtet. Dabei zeigt sich: Es stehen nicht mehr die Fragen nach Standards oder Formaten im Vordergrund, sondern zunehmend Kooperationen, um Erfolgsgeschichte zu schreiben. mehr...
Niedersachsen: LWK setzt auf Infoma newsystem
[28.5.2018] Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) setzt seit Jahresbeginn die Finanz-Software Infoma newsystem von Axians Infoma ein. Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) sorgte dafür, dass die Lösung nach nur acht Monaten in den Echtbetrieb starten konnte. mehr...
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen setzt die Finanz-Software Infoma newsystem ein.
DATEV: Smartes E-Rechnungs-Portal
[28.5.2018] Mit SmartTransfer bietet DATEV eine Plattform für den Austausch von E-Rechnungen an. Der Vorteil: Anwender müssen sich für den Austausch mit ihren Geschäftspartnern nicht auf ein gemeinsames Datenformat oder einen einheitlichen Übermittlungskanal einigen. mehr...