Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Auf Wachstumskurs

MACH:
Auf Wachstumskurs


[22.1.2018] Mit gewachsenem Umsatz und mehr Mitarbeitern hat MACH das Jahr 2017 erfolgreich hinter sich gelassen. Ins neue Jahr ist das Unternehmen mit zwei neuen Vorständen gestartet.

Mit erweitertem Vorstand ist MACH in das Jahr 2018 gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, leitet jetzt Arne Baltissen als Vorstand den Vertrieb von MACH. Baltissen soll den Bereich strategisch weiterentwickeln, um die Bedürfnisse der Kunden stärker in den Fokus zu rücken. Sebastian Wenzky verantworte als neuer Vorstand vor allem die Bereiche Entwicklung und Produkt-Management, die den neuen Technologiebereich ausmachen werden. Im Fokus stehen dabei die Themen Innovation und Märkte. Mit der Erweiterung des Vorstands will MACH seinen Wachstumskurs stärken: Laut eigenen Angaben ist das Unternehmen im Jahr 2017 erneut im zweistelligen Bereich gewachsen. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um über 16 Prozent gestiegen. Auch seien 80 neue Mitarbeiter eingestellt worden, womit MACH jetzt über 300 Angestellte zähle. Stellvertretend für große Erfolge im Jahr 2017 nennt MACH den Auftrag zur Einführung der E-Rechnung im Bundesministerium des Innern (wir berichteten) sowie den Zuschlag zur Einführung der MACH-Software für das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen im Land Berlin (wir berichteten). „Dass wir den Auftrag im Land Berlin und im Bundesministerium des Innern sowie die vielen weiteren Projekte im letzten Jahr gewonnen haben, ist eine großartige Leistung, die wir durch die intensive Arbeit in der Vergangenheit und die stetige Weiterentwicklung unserer Lösungen erreicht haben“, sagt der MACH-Vorstandsvorsitzende Rolf Sahre. „Stolz auf die Ergebnisse in 2017 und zugleich ausgerüstet mit einem gestärkten Selbstbewusstsein sind wir in das Jahr gestartet und freuen uns auf neue Projekte, in denen wir entscheidende Bereiche der Verwaltung in Deutschland digitalisieren werden. Gleichzeitig setzen wir auch 2018 alles daran, unseren Kunden Leistungen auf gewohnt hohem Niveau anzubieten, um so die öffentliche Verwaltung nicht nur digital, sondern auch modern und bürgerorientiert aufzustellen.“ (ve)

http://www.mach.de

Stichwörter: Unternehmen, MACH AG



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Materna: Wachstumstreiber Public Sector
[2.8.2019] Materna hat sein Konzernergebnis im ersten Halbjahr 2019 deutlich erhöht. Als wichtigste Wachstumstreiber in der Gruppe werden die Branche Public Sector und die SAP-Beratung ausgemacht. mehr...
OZG: Dataport und init kooperieren
[18.7.2019] Bei der OZG-Umsetzung arbeiten Dataport und init künftig zusammen. init baut ein Beratungsteam für die Digitalisierungsplattform Online-Service-Infrastruktur (OSI) von Dataport auf. Zudem wird das Service-Framework AntOn von init in die OSI integriert. mehr...
SAP: Neuer Leiter Public Services
[16.5.2019] Susanne Diehm wurde zum Chief Operating Officer und Head of Cloud bei SAP befördert. Ihr Nachfolger als Leiter Public Services ist Nikolaus Hagl. mehr...
Susanne Diehm übergibt beim SAP Infotag Public Services in Stuttgart den Staffelstab an den neuen Leiter Public Services, Nikolaus Hagl.
Materna: Wachstumskurs fortgesetzt
[16.5.2019] Materna hat im Geschäftsjahr 2018 einen Gruppenumsatz von 288,6 Millionen Euro erzielt, was einem Plus von 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Wachstumstreiber sind der Public Sector und Lösungen für IT-Organisationen. mehr...
VertiGIS: Unternehmen bündeln Know-how
[6.5.2019] Die Fähigkeiten von vier Unternehmen für Geo-Informationssysteme (GIS) vereint jetzt das neue Unternehmen VertiGIS, ein Zusammenschluss von AED-SICAD, Latitude Geographics, Dynamic Design Group sowie Geocom. mehr...