Brandenburg/Rheinland-Pfalz:
Geodaten bundesweit verfügbar


[29.1.2018] Geodaten der Vermessungs- und Katasterverwaltung der Länder Brandenburg und Rheinland-Pfalz fließen in Zukunft in das Internet-Angebot TopPlus-Web-Open des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie (BKG) ein.

Die Vermessungs- und Katasterverwaltung der Länder Brandenburg und Rheinland-Pfalz werden ausgewählte Geodaten künftig über das Angebot TopPlus-Web-Open des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie (BKG) zur Verfügung stellen. Mit dem Produkt TopPlus-Web-Open schafft das BKG laut eigenen Angaben erstmals eine durchgängige, einfach nutzbare weltweite Web-Karte, komplett auf der Basis von freien und offenen oder hierfür lizensierten amtlichen Datenquellen. Im BKG seien dafür die verschiedensten Datenquellen vereint, aufbereitet und kombiniert worden, um eine bestmögliche Kartendarstellung zu erzielen. Amtliche Daten werden bevorzugt verwendet. Wenn die Lizenzbedingungen eines Bundeslands die freie Weitergabe und Nutzung nicht erlauben, greift das BKG auf nicht-amtliche Daten wie OpenStreetMap zurück. Die harmonisierte Web-Karte ist laut dem Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg als Internet-Dienst über standardisierte Schnittstellen verfügbar und kann von jedem frei genutzt werden. „Auch für Brandenburg wird dadurch eine frei verfügbare sowie verlässliche und qualitativ hochwertige Web-Karte vorliegen“, erklärt Brandenburgs Innenstaatssekretärin Katrin Lange. „Damit gehen wir einen wichtigen Schritt hin zu kostenfreien digitalen öffentlichen Daten. In Zukunft werden vermehrt amtliche Geodaten umsonst angeboten werden – dazu wollen wir die rechtlichen Grundlagen anpassen. Open-Data-Angebote ermöglichen die bestmögliche Nutzung unseres Geodatenschatzes“, so Innenstaatssekretärin Lange weiter. (bs)

http://www.vermessung.brandenburg.de
http://lvermgeo.rlp.de
http://www.bkg.bund.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Brandenburg, Rheinland-Pfalz



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Bayern: Online-Atlas wird zehn
[19.9.2022] Vor zehn Jahren ging der BayernAtlas online. Der zentrale digitale Kartendienst für den Freistaat richtet sich sowohl an Fachanwender als auch an Bürger und bietet Services von Grundstücksdaten über Freizeitkarten bis hin zu 3D-Ansichten bedeutender Baudenkmäler. mehr...
Hessen: Offene Geobasisdaten für alle
[29.8.2022] Seit Februar 2022 stellt Hessen Geodaten weitgehend kostenfrei online zur Verfügung. Im Auftrag der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation wurde das Verfahren „Geodaten online“ von der Hessischen Datenzentrale (HZD) zu einer Open-Data-Plattform ausgebaut. mehr...
Bayern: Kulturgüter virtuell besuchen
[12.8.2022] Acht beliebte Sehenswürdigkeiten der bayerischen Schlösserverwaltung können im BayernAtlas jetzt originalgetreu in 3D besichtigt werden. mehr...
Bayern: Schloss Neuschwanstein kann jetzt auch virtuell erkundet werden.
Sachsen-Anhalt: Vermessungsantrag online stellen
[1.8.2022] Vermessungsleistungen können in Sachsen-Anhalt jetzt auch online beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation (LVermGeo) beantragt werden. Der neue OZG-Dienst steht zunächst für die am häufigsten nachgefragten Antragsarten zur Verfügung. Weitere digitale Leistungen aus dem Vermessungswesen sollen zeitnah folgen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Historische Luftbilder
[29.7.2022] Über einen neuen Geodatendienst des Landesamts für Vermessung und Geobasisinformation kann Rheinland-Pfalz jetzt virtuell aus der Vogelperspektive erkundet werden. Da es sich um historische Luftbilder ab 1994 handelt, werden beispielsweise Veränderungen in der Landschaft im Zeitverlauf ersichtlich. mehr...
Start des historischen Luftbilderdienstes in Rheinland-Pfalz.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen