Mecklenburg-Vorpommern:
Geodaten offen im Web


[22.2.2018] Ausgewählte Geobasisdaten des Landes Mecklenburg-Vorpommern stehen künftig offen im Internet bereit. Grundlage ist eine Vereinbarung zwischen dem Land und dem Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG).

BKG-Präsident Hansjörg Kutterer (Mitte) gemeinsam mit Vertretern des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei der Unterzeichnung des TopPlus-Web-Open-Kooperationsvertrags. Über den offenen Kartendienst TopPlus-Web-Open des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie (BKG) werden künftig ausgewählte amtliche Geobasisdaten aus Mecklenburg-Vorpommern frei im Web zur Verfügung stehen. Das teilt das Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen im Landesamt für innere Verwaltung (LAiV) mit. Eine entsprechende Vereinbarung hat das BKG mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern am 12. Februar 2018 getroffen. Wie es in der Meldung des LAiV heißt, geht das BKG mit TopPlus-Web-Open neue Wege, indem es verschiedene offene wie auch eigens lizenzierte amtliche Datenquellen vereint und diese in einer durchgängigen, einfach nutzbaren weltweiten Web-Karte veröffentlicht. Diese ist als Internet-Dienst über standardisierte Schnittstellen verfügbar. Auch Brandenburg und Rheinland-Pfalz stellen ausgewählte Geodaten über das Angebot des BKG zur Verfügung (wir berichteten). (ba)

www.laiv-mv.de
www.bkg.bund.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Mecklenburg-Vorpommern, BKG

Bildquelle: LAiV

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Hessen: Geologie-Viewer online
[21.1.2019] Der Geologie-Viewer Hessen ermöglicht die Recherche von Bohrdaten, geologischen Kartenwerken, von Daten zur tiefen Geothermie, zu hydrogeologischen Kartenwerken sowie zu Geogefahren. mehr...
Oberösterreich: Zuverlässigste INSPIRE-Dienste
[14.1.2019] Das Land Oberösterreich stellt über sein Digitales Oberösterreichisches Raum-Informations-System (DORIS) EU-weit die zuverlässigsten INSPIRE-Dienste zur Verfügung. mehr...
Hessen: SAPOS ohne Gebühr
[8.1.2019] In Hessen stehen SAPOS-Dienste ab diesem Monat gebührenfrei zur Verfügung. Damit soll die digitale Transformation in Wirtschaft und Verwaltung gefördert sowie die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Nutzflächen verbessert werden. mehr...
SAPOS-Station in Wiesbaden.
Geodaten-Management: INSPIRE bald am Ziel Bericht
[24.10.2018] Die Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie ist auf der Zielgeraden angekommen. Viele Geodaten liegen inzwischen regelkonform vor. Nachdem die technischen Voraussetzungen vorhanden sind, geht es jetzt darum, Anwendungsmöglichkeiten für die Daten zu schaffen. mehr...
Entwicklung zentraler Indikatoren für INSPIRE in Deutschland.
Hamburg: Langzeitspeicher für Geodaten in Betrieb
[18.10.2018] Ein vom Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) der Freien und Hansestadt Hamburg zusammen mit den Unternehmen AED-Sicad und SER eGovernment Deutschland entwickelter Langzeitspeicher für Geodaten hat den Betrieb aufgenommen. mehr...