ANGA COM 2018:
Breitbandtag bringt Akteure zusammen


[26.2.2018] Die Fachmesse ANGA COM, das Breitbandbüro des Bundes und der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten veranstalten Mitte Juni einen Kongress- und Messetag „Breitbandtag – Gigabit jetzt!“ im Rahmen der ANGA COM.

In einer Kooperation laden die Fachmesse ANGA COM, das Breitbandbüro des Bundes und der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) zum „Breitbandtag – Gigabit jetzt!“ am 14. Juni nach Köln ein. Der Kongress- und Messetag findet im Rahmen der ANGA COM – Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit (12. bis 14. Juni 2018, Köln) statt. Wie der Veranstalter ANGA Services mitteilt, umfasst die Zusammenarbeit eine Sonderausstellungsfläche des Breitbandbüros, die „Smart Region Plaza – Breitbandkonzepte für Kommunen und Regionen“ und ein umfangreiches Konferenzprogramm aller drei Partner.
Mit der „Smart Region Plaza“ entstehe ein komplett neues Format für Meetings und Showcases zum Thema Breitband-Ausbau mit besonderem Fokus auf die Praxisfragen, die sich damit für Städte und Regionen verbinden, berichtet ANGA Services. Die Sonderfläche biete insbesondere Kommunen, Behörden, Institutionen, lokalen Netzbetreibern, Tiefbau- und Dienstleistungsunternehmen eine kompakte, zielgruppenspezifische Option, sich zu präsentieren. Die Kongress-Panels adressieren politische, praktische, regulatorische und technische Themen des Breitband-Ausbaus. „Eine leistungsstarke und flächendeckende Breitband-Infrastruktur ist Basis für Wettbewerbsfähigkeit und fördert die Attraktivität von Regionen“, sagt Tim Brauckmüller, Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes. „Mit der Smart Region Plaza geben wir einen praktischen Überblick über Anwendungsfelder, Entwicklungsmöglichkeiten und Ideen, von der intelligenten Straßenlampe bis zum Smart Grid. Von der Verlegung der Glasfaserkabel bis zur Abdeckung mit Mobilfunk und WLAN zeigen wir Kommunen die Möglichkeiten auf dem Weg in eine Gigabit-Gesellschaft.“
Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM, fügt hinzu: „Mit der Kooperation werten wir unseren bisherigen Breitbandtag nochmals auf und erschließen uns neue Aussteller- und Besuchergruppen.“ Und auch Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM, formuliert ein klares Ziel: „In diesem Jahr gilt es, eine verlässliche Zukunftsperspektive für Unternehmen und Kommunen zu schaffen, damit bis zum Jahr 2025 bundesweit gigabitfähige Infrastrukturen entstehen können. Schwerpunkte dieses Tages werden neben rechtlichen vor allem die wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen eines erfolgreichen Ausbaus sein.“ Das gesamte Programm wird im März veröffentlicht. Kostenlose Kongresstickets für den Breitbandtag sind über die Website buchbar, meldet der Veranstalter. (sav)

http://www.angacom.de

Stichwörter: Breitband, ANGA, ANGA COM 2018, Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM)



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Mecklenburg-Vorpommern: Graue Flecken im Visier
[3.8.2022] Parallel zur Versorgung der so genannten weißen Flecken mit Glasfaser nehmen sich in Mecklenburg-Vorpommern Land und Kommunen nun auch die grauen Flecken der Breitbandversorgung vor. Erste Förderanträge an den Bund sind bereits gestellt, weitere werden derzeit vorbereitet. mehr...
Baden-Württemberg: Land sucht Mobilfunk-Standorte
[13.7.2022] In Baden-Württemberg werden Kommunen, Bürger und Unternehmen in die Suche nach Standorten für Mobilfunkmasten eingebunden. Passende Plätze können über ein vom Breitband-Kompetenzzentrum zur Verfügung gestelltes Onlinetool gemeldet werden. mehr...
Baden-Württemberg will das Tempo beim Mobilfunkausbau erhöhen.
Niedersachsen/Bremen: Breitbandkooperation wird fortgesetzt
[4.7.2022] Das Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen (BZNB) fungiert seit dem Jahr 2008 als Schnittstelle zwischen Kommunen, Telekommunikationsunternehmen und den Länderverwaltungen. Niedersachsen und Bremen haben nun die weitere Zusammenarbeit mit dem BZBN besiegelt. mehr...
Bayern: Wirkungsvolle Gigabit-Förderung
[29.6.2022] Eine Studie zur Förderung von Gigabitnetzen hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) vorgelegt. Die staatliche Förderung ist für den Ausbau demnach weiterhin essenziell. Dass sie ein wirkungsvolles Instrument sein kann, wird am Beispiel Bayern deutlich. mehr...
Bayerns Gigabit-Förderung zeigt Wirkung im Freistaat.
Bitkom: Glasfaser-Förderung mit Augenmaß
[27.5.2022] Für den Glasfaserausbau in den nächsten Jahren fordert der Bitkom weniger Bürokratie, eine Förderung mit Augenmaß und Planungssicherheit für private Investitionen. Angesichts knapper Ausbaukapazitäten warnt der Verband vor zu viel und zu wenig zielgerichteten Fördermaßnahmen. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen