BMVI:
Ideen für intelligente Mobilität


[8.3.2018] Im Rahmen eines Hackathons hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Ideen für eine intelligente und emissionsarme Mobilität gesucht. Offene Daten stellten hierfür auch die Städte Berlin und Bonn zur Verfügung.

3rd BMVI DATA-RUN: Open Data für intelligente Mobilitätslösungen nutzen. 
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat zum dritten Mal den BMVI DATA-RUN ausgerichtet. Im Fokus standen bei dem diesjährigen Hackathon Ideen, die neue Impulse für intelligente und emissionsarme Mobilitätslösungen setzen. Dafür standen den Teilnehmern nicht nur die Datenschätze des BMVI und seiner nachgeordneten Behörden, sondern auch der Städte Berlin und Bonn zur Verfügung. Das Spektrum umfasste laut BMVI aktuelle Wetterlagen und Verkehrsmeldungen, Fahrplandaten von Verkehrsverbünden, Parkhausbelegungen, Fahrradzählungen oder Standorte von Carsharing- oder Elektroladestationen in den beiden Städten.
Wie das BMVI weiter mitteilt, wurden die besten Ideen von einer Fachjury prämiert. In der Kategorie Wirtschaftspotenzial siegte demnach das Team „Omnibus Prime“, das durch ein digitales Belohnungssystem mit Bonuspunkten zur stärkeren Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) motivieren will. In der Kategorie Kreativität ging der Preis an das Team „Stream“, das an einer Lösung zur Optimierung von Routinefahrten arbeitet. Mithilfe von Daten zur Verkehrslage, zum Wetter und zu Baustellen soll das jeweils aktuell und individuell beste Verkehrsmittel ermittelt werden.
Mit dem Publikumspreis wurde das Ein-Mann-Team „Fahrradwetter“ ausgezeichnet. Ulrich Deiters untersuchte die Frage, welche Wetterinformationen für Radfahrende Pendler in Städten besonders relevant sind. (bs)

www.bmvi.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Bonn, Berlin, BMVI

Bildquelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Berlin: ODIS für die Verwaltung
[11.5.2018] Berliner Verwaltungsmitarbeiter werden künftig bei der Veröffentlichung von Open Data von der Technologiestiftung Berlin unterstützt. Die neue Open Data Informationsstelle (ODIS) für die Berliner Verwaltung wird kommende Woche vorgestellt. mehr...
Nordrhein-Westfalen: CDU will Open-Data-Gesetz
[12.4.2018] Die CDU Nordrhein-Westfalen spricht sich für ein Open-Data-Gesetz für das Bundesland aus. Kommunale Daten zu verkaufen, kommt für die Partei nicht infrage. mehr...
Sachsen / Sachsen-Anhalt / Thüringen: Öffentliche Klimadaten
[9.4.2018] Im Regionalen Klima-Informationssystem (ReKIS) stellen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Klimadaten öffentlich zur Verfügung. Unter anderem für die Kommunen ist ReKIS ein hilfreiches Arbeitsinstrument. mehr...
Europäisches Datenportal: Herz kommt aus Berlin
[21.3.2018] Berliner Forscher vom Fraunhofer-Institut FOKUS entwickeln Kernkomponenten des Europäischen Datenportals. Den Zuschlag für das mehrere Millionen Euro schwere Projekt erhielt ein Konsortium rund um Capgemini Consulting. mehr...
Berlin: Portal zur Luftgüte
[12.3.2018] Die Messwerte zur Berliner Luftgüte lassen sich jetzt einer eigens dafür eingerichteten Website entnehmen. Für einen Luftgüteindex hat sich der Stadtstaat an Hamburg und Bremen orientiert. mehr...
Über die Luftqualität an unterschiedlichen Standorten in Berlin informiert ein neu eingerichtetes Web-Portal.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen