Bundestag:
Neue App kommt aus Tschechien


[16.3.2018] Das tschechische Unternehmen Ackee wird die neue mobile App des Deutschen Bundestags entwickeln. Die Ausschreibung hatte der Anbieter unter anderem aufgrund des raffinierten UX Designs der Anwendung für sich entschieden.

Neue Bundestags-App: Modernes Design verbunden mit deutschem Minimalismus. Der Deutsche Bundestag bekommt eine neue mobile App. Die Ausschreibung dafür hat das junge tschechische Unternehmen Ackee gewonnen. Ausschlaggebend dafür war nach Unternehmensangaben vor allem das vorgeschlagene neue Konzept für die mobile Anwendung sowie das raffinierte UX Design zu einem angemessenen Preis.
Die neue Bundestags-App wird die Vorgängerversion ablösen, die rund 850.000-mal heruntergeladen wurde, aber nicht mehr den heutigen technologischen Anforderungen entspricht. „Wir vereinfachen die Navigation, streichen Ladebalken, machen die App schneller und geben ihr einen zeitgemäßen 2018-Look”, sagt Josef Gattermayer, CEO der deutschen Ackee-Niederlassung in Berlin.
Wie Ackee weiter berichtet, soll das moderne Design der App mit deutschem Minimalismus verbunden werden. Die Priorität habe auf einer benutzerfreundlichen Umgebung gelegen; viel Aufmerksamkeit sei in Typografie, Farben und einfach zu verstehende Navigationselemente geflossen.
Im Gegensatz zur alten App werde die neue mobile Anwendung keine Webviews mehr nutzen. Das sind Fenster zu Web-Seiten, die weder offline funktionieren noch eine vernünftige User Experience bieten. Durch den Verzicht könne die App komplett unabhängig von der Website des Bundestags genutzt werden und bilde trotzdem alle aktuellen Informationen ab.
Die neue Bundestags-App wird ab Ende Juni für die Betriebssysteme Android und iOS verfügbar und komplett kompatibel mit allen zeitgemäßen Smartphone- und Tablet-Modellen sein. (bs)

http://www.bundestag.de
http://www.ackee.de
Weitere Informationen zur neuen App auf dem Ackee-Blog (Deep Link)

Stichwörter: Portale, CMS, Bundestag, Ackee, Apps

Bildquelle: Ackee

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Portal: Barrierefreiheit im Blick
[22.11.2022] Das BMI, das ITZBund, das BVA und die hessische Landesbeauftragte für barrierefreie IT haben ein Portal lanciert, das zahlreiche Informationen und Umsetzungshilfen zur barrierefreien IT bereithält. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitaler Parlamentsbetrieb
[4.11.2022] Das von Dataport entwickelte Abgeordnetenportal Schleswig-Holstein nimmt den Betrieb auf. Die digitale Plattform der Landtagsverwaltung soll die Zusammenarbeit der Abgeordneten vereinfachen und effizienter machen und erlaubt eine hybride, ortsungebundene parlamentarische Arbeit. mehr...
Polizei NRW: Neues Karriereportal
[26.10.2022] Ein neues Portal zeigt die Karrierechancen bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen. Die zahlreichen Berufe werden ebenso dargestellt wie die jeweiligen Bewerbungsschritte und die Voraussetzungen für eine Karriere bei der Polizei. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Neues Karriereportal für die Polizei.
Hamburg: Online-Dienste für Unternehmen in Betrieb
[26.9.2022] Zahlreiche Anträge hat die Freie und Hansestadt Hamburg im OZG-Themenfeld Unternehmensführung und -entwicklung digitalisiert. Die nun zur Verfügung stehenden Online-Anträge reichen von der Mutterschutzmitteilung über Anträge rund um den Luftverkehr bis hin zum Veranstaltungsbereich oder Glücksspiel. mehr...
Wer in Deutschland Feuerwerke abbrennen will, braucht eine Erlaubnis. Hamburg stellt hierfür Online-Dienste nach dem EfA-Prinzip zur Verfügung.
BSI: Nachweise für KRITIS jetzt digital
[22.9.2022] KRITIS-Betreiber sind gesetzlich verpflichtet, betriebswichtige Technik gegen Ausfälle und Angriffe zu schützen. Die Dokumentation entsprechender Überprüfungen müssen sie an das BSI übermitteln. Im Rahmen der OZG-Umsetzung hat das BSI diese Nachweiserbringung nun digitalisiert. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen