Brandenburg:
Teilnahme an virtueller Karrieremesse


[20.3.2018] Bei der ersten virtuellen Karrieremesse wirbt das Land Brandenburg heute und morgen um neue Lehrer für das Bundesland.

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport beteiligt sich laut eigenen Angaben an der ersten virtuellen Karrieremesse Brandenburg (20. bis 21. März 2018). Zwischen 8 und 15 Uhr kann der virtuelle Messestand an den beiden Veranstaltungstagen besucht werden. Ziel des Ministeriums sei es, neue Lehrer für die Schulen des Bundeslands zu gewinnen. Das Bildungsministerium präsentiere auf seinem virtuellen Messestand deshalb aktuelle Stellenangebote an Schulen, Stellenausschreibungen für Schulleiter sowie umfassende Informationen für Seiteneinsteiger. Interessierte können an beiden Messetagen per Chat die Bildungsexperten kontaktieren, die Bewerber-Hotline anrufen, ihre Bewerbungsunterlagen online hochladen oder sich über die staatlichen Schulämter als Arbeitgeber informieren. Bildungsministerin Britta Ernst: „Die erste virtuelle Karrieremesse Brandenburg bietet uns eine hervorragende Plattform, um potenzielle Interessentinnen und Interessenten anzusprechen und uns als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren.“ Die virtuelle Karrieremesse Brandenburg wird vom Fachkräfteportal Brandenburg der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (WFBB) veranstaltet. Sie findet im Rahmen eines aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projekts statt. (ve)

messe.fachkraefteportal-brandenburg.de/messestand-55/

Stichwörter: Personalwesen, Brandenburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
ITZBund: Neuer Nutzer für PVSplus
[15.3.2019] Das ITZBund hat beim Sekretariat des Bundesrats das SAP-HCM-basierte Personalverwaltungssystem PVSplus eingeführt. Die Integration erfolgte außerhalb der Maßnahme PVS Bund. mehr...
PersDiV: Ressortübergreifender Austausch
[25.2.2019] Um einen behördenübergreifenden Austausch zum Thema zu stärken, ist in der Bundesverwaltung das Projekt Personalentwicklung und -gewinnung in der Digitalen Verwaltung (PersDiV) gestartet. Erste Ergebnisse liegen bereits vor. mehr...
Bundesverwaltung startet Projekt zur Personalentwicklung und -gewinnung in der Digitalen Verwaltung (PersDiV).
Interamt: Künftig in öffentlicher Hand
[12.2.2019] Die Deutsche Telekom überträgt das Stellenportal Interamt zum 1. Januar 2020 an die Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH, deren Gesellschafter das Land ist. mehr...
Justiz NRW: Offensive zur Personalgewinnung
[28.1.2019] Eine große Kampagne zur Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung für die Justiz hat das Land Nordrhein-Westfalen gestartet. Die Kommunikationsoffensive setzt auf Online- und Offline-Medien. mehr...
Thüringen: Neue Personalverwaltung
[22.10.2018] Mit PERSOS_TH testet Thüringen ein neues elektronisches Verfahren für die Personalverwaltung. Angestrebt wird ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung. mehr...
Thüringen strebt ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung an.