Unisys:
Sicherheitslösung für Zollbeamte


[28.3.2018] Eine neue Sicherheitslösung für Zollbehörden hat das Unternehmen Unisys vorgestellt. LineSight nutzt Advanced Data Analytics und Machine Learning, um Sicherheitskontrollen in Zollbehörden oder Flughäfen effizienter zu machen.

Neue Lösung von Unisys soll für effizientere Sicherheitskontrollen im Personen- und Güterverkehr sorgen. Das Unternehmen Unisys hat seine neue Lösung LineSight präsentiert. Wie der Hersteller mitteilt, basiert die Software auf Advanced Data Analytics und Machine Learning und soll zu mehr Effizienz bei Sicherheitskontrollen im Personen- und Güterverkehr führen. So könnten etwa Zollbehörden oder Sicherheitskräfte am Flughafen mithilfe der Lösung bei potenziellen Gefahrenquellen deutlich zielgerichteter eingreifen und damit Verzögerungen bei der Passagier- und Gepäckabfertigung minimieren.
Unisys LineSight filtert dazu nach Herstellerangaben aus einer enormen Menge an Daten die Informationen heraus, die für die Sicherheitskontrolle relevant sind – und leitet diese nahezu in Echtzeit an die entsprechenden Stellen weiter. Die Software sei in der Lage, mehrere Prozesse oder Transaktionsströme parallel zu analysieren und gleichzeitig Risikobewertungen in weniger als zwei Sekunden zu erstellen. Da LineSight nicht nur auf vordefinierte Mustervergleichsregeln angewiesen sei, sondern auch Predictive Analytics und Machine Learning nutze, könne das System aus Erfahrungswerten lernen und automatisch neue Regeln und Algorithmen generieren, um die Urteilsgenauigkeit kontinuierlich zu verbessern.
„Der Public Sector steht heute vor der Herausforderung, dass Datenmengen rasant zunehmen. Gleichzeitig fehlen Budgets und Ressourcen, um diese effizient auszuwerten und für die Sicherung des Personen- und Güterverkehr zu nutzen. Effiziente Lösungen, die auf modernsten Technologien basieren, schaffen hier Abhilfe“, meint Uwe Heckert, Vice President Public Sector Delivery EMEA und General Manager Deutschland bei Unisys. „LineSight ermöglicht es, die Sicherheit bei Grenzkontrollen zu erhöhen, ohne die Passagier- und Zollabfertigung zu beeinträchtigen – im Gegenteil lässt sie sich dadurch sogar noch beschleunigen.“ (bs)

www.unisys.com/LineSight

Stichwörter: Innere Sicherheit, Zoll, Big Data, Predictive Analystics, Unisys

Bildquelle: Alterfalter-Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Baden-Württemberg: Smartphones für die Polizei
[9.1.2019] Insgesamt 1.000 Smartphones werden an die Polizei Baden-Württemberg ausgegeben. Eine bundesweit einmalige App bietet Zugriff auf das Einsatzleitsystem der Polizei. mehr...
Smartphones mit spezieller Software sollen Polizisten in Baden-Württemberg bei Einsätzen unterstützen.
Polizei 2020: Finanzierung steht
[29.11.2018] Die Innenminister der Länder und der Bund haben sich auf eine gemeinsame Finanzierung des Projekts Polizei 2020 verständigt. Ziel ist der Aufbau eines einheitlichen Datenhauses, das die verschiedenen Polizeien besser vernetzt. mehr...
Schleswig-Holstein: Polizei funkt mit Motorola
[28.11.2018] Als erstes Bundesland stattet Schleswig-Holstein seine gesamte Polizei mit der neuesten Generation der MTP6650-TETRA-Handsprechfunkgeräte von Motorola Solutions aus. mehr...
Schleswig-Holstein stattet gesamte Polizei mit modernen TETRA-Handsprechfunkgeräten von Motorola Solutions aus.
Hamburg: Smartphone ersetzt Notizbuch
[23.11.2018] Mit Smartphones und Tablets für Polizisten sollen in Hamburg Fahndungen schneller und Arbeitsabläufe vereinfacht werden. Aus Kostengründen ist zunächst keine flächendeckende Einführung geplant. mehr...
Hamburgs Polizei soll vom Notizbuch auf mobile Geräte umsteigen.
Polizei NRW: Landesweites Fahndungsportal
[14.11.2018] In Nordrhein-Westfalen ist ein landesweites Fahndungsportal der Polizei gestartet. Damit sollen alle Öffentlichkeitsfahndungen der 47 Kreispolizeibehörden des Landes auf einer Internet-Seite zusammengeführt werden. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen