Sachsen-Anhalt:
Ex-DDR-Vermögen für Breitband


[4.4.2018] Sachsen-Anhalt investiert Mittel der ehemaligen Partei- und Massenorganisationen (PMO) der DDR in den Breitband-Ausbau im ländlichen Raum sowie in kostenfreies WLAN.

Aus Mitteln der ehemaligen Partei- und Massenorganisationen (PMO) der DDR werden in Sachsen-Anhalt auf Vorschlag des Wirtschaftsministeriums unter anderem der Breitband- und WLAN-Ausbau unterstützt. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung mitteilt, sollen vier Millionen Euro in den Breitband-Ausbau im ländlichen Raum fließen, in kostenfreies WLAN für Baudenkmäler entlang der Straße der Romantik und für Parkanlagen im Netzwerk Gartenträume 2.0 sollen 2,6 Millionen Euro investiert werden. Wirtschaftsminister Professor Armin Willingmann erklärt: „Die PMO-Mittel ermöglichen uns zusätzliche Investitionen in die digitale Infrastruktur und in den Tourismus. Durch das kostenfreie WLAN wird die Attraktivität der Straße der Romanik sowie des Gartenträume-Netzwerks weiter und nachhaltig steigen.“ Auch mit Blick auf den Breiband-Ausbau im ländlichen Raum handle es sich um wichtige Investitionen. (ve)

http://www.sachsen-anhalt.de

Stichwörter: Breitband, Sachsen-Anhalt, WLAN, Armin Willingmann



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Baden-Württemberg: Start der Taskforce Mobilfunk
[23.4.2019] In Baden-Württemberg hat die neue Taskforce Mobilfunk ihre Arbeit aufgenommen. Unter Federführung des Wirtschaftsministeriums soll sie gemeinsam mit den Telekommunikationsunternehmen, den kommunalen Landesverbänden und Wirtschaftskammern Wege finden, wie der Mobilfunkausbau in Baden-Württemberg vorangebracht werden kann. mehr...
Niedersachsen / Bremen: Gemeinsames Breitbandzentrum
[19.3.2019] Die Länder Niedersachsen und Bremen bündeln für den Breitband-Ausbau ihre Kräfte und gründen ein gemeinsames Breitbandzentrum. mehr...
BNetzA: Breitband-Messung zeigt kaum Veränderungen
[14.3.2019] Zum dritten Mal hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) Ergebnisse ihrer Breitband-Messung im Festnetz und Mobilfunk veröffentlicht. Darin zeigen sich insgesamt keine Verbesserungen gegenüber den Vorjahren. mehr...
5G-Frequenzauktion: Vier Unternehmen sind zugelassen
[26.2.2019] Neben den Unternehmen Telefónica Germany, Telekom Deutschland und Vodafone hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) auch Drillisch Netz zur 5G-Frequenzauktion zugelassen. Deren Start ist für den 19. März geplant. mehr...
LTE: Kampf gegen Funklöcher
[28.1.2019] Am Runden Tisch Mobilfunk hat Rheinland-Pfalz mit Mobilfunkversorgern beraten, wie die Funklöcher im Land kurzfristig geschlossen werden können. Damit das LTE-Netz im Laufe des Jahres deutschlandweit dichter wird, will das Unternehmen Vodafone die Geschwindigkeit beim Ausbau verdoppeln. mehr...
Rheinland-Pfalz: Runder Tisch Mobilfunk mit Vorstandsmitgliedern von Telefonica, Vodafone und Telekom.
Suchen...
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
]init[ AG
10997 Berlin
]init[ AG
Aktuelle Meldungen