UfAB 2018:
Neuer Leitfaden für öffentlichen IT-Einkauf


[30.4.2018] Vollständig überarbeitet steht Behörden mit der Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB) 2018 ein neuer Praxisleitfaden für die Durchführung von IT-Beschaffungen zur Verfügung.

Die Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB) berücksichtigt die aktuelle Rechtslage. Die Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB) ist vollständig überarbeitet worden. Wie der IT-Beauftragte der Bundesregierung mitteilt, wurde die UfAB unter Federführung der Zentralstelle für IT-Beschaffung (ZIB) des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat neu entwickelt. Sie berücksichtige die aktuelle Rechtslage nach der letzten großen Reform im Ober- und Unterschwellenbereich des Vergaberechts. Als Schwerpunkte werden die Verfahrensarten im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), in der Vergabeverordnung (VgV) und in der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) genannt. Darüber hinaus seien neue Erkenntnisse und Entwicklungen aus Praxis und Rechtsprechung der IT-Vergabe eingeflossen. Die bisherigen Versionen der UfAB sollten nicht mehr angewandt werden, so die Empfehlung des IT-Beauftragten.
Bei der UfAB handelt es sich um einen Praxisleitfaden für die Durchführung von IT-Beschaffungen. Er richtet sich direkt an die mit der Ausschreibung befassten Beschaffer. In der aktuellen Version soll sich die Unterlage mit ihrer neuen Struktur an den wesentlichen Phasen des Beschaffungsablaufs orientieren: Planung einer Beschaffung, Design einer Beschaffung und Durchführung eines Vergabeverfahrens. Neu ist laut der Mitteilung das Verfahren der Innovationspartnerschaft sowie eine grundsätzlich stärkere Vermittlung der Inhalte durch praxisgerechte Grafiken und Checklisten. (ve)

UfAB 2018 – Praxis der IT-Vergabe (PDF, 10,3 MB) (Deep Link)
Weitere Informationen zur UfAB 2018 (Deep Link)

Stichwörter: E-Procurement, UfAB 2018

Bildquelle: www.cio.bund.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Mecklenburg-Vorpommern: Vergabe wird komplett digital
[9.10.2019] In Mecklenburg-Vorpommern werden Vergabeverfahren ab 2020 komplett digital ablaufen. Die Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung vertraut dafür auf die Plattform von RIB. mehr...
Bund: Digitale Souveränität stärken
[23.9.2019] Die digitale Souveränität der öffentlichen Verwaltung wird zum Schwerpunktthema des Bundesinnenministeriums. Das Ziel: Abhängigkeiten von einzelnen IT-Anbietern in der Bundesverwaltung sollen reduziert werden. mehr...
USA: Beschaffungslösung für Navy und Marine
[30.8.2019] Das Unternehmen CGI ist mit der Entwicklung eines digitalen Beschaffungssystems für die U.S. Navy und das Marine Corps betraut worden. Der Auftrag hat einen Wert von rund 223 Millionen US-Dollar. mehr...
Bund: ZIB beschafft nachhaltige Smartphones
[28.8.2019] Die Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Bundesbeschaffungsamt hat bei der Ausschreibung von Mobiltelefonen auch Wert auf Nachhaltigkeitsaspekte gelegt. mehr...
IT-Konsolidierung: Whitepaper zur strategischen Beschaffung
[26.8.2019] Warum eine strategische Beschaffung in der IT-Konsolidierung empfehlenswert ist, zeigt ein neues Whitepaper des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT). Es wird dargelegt, was eine strategische Beschaffung ausmacht, ein Anwendungsbeispiel gegeben und zehn Perspektiven zur Ausrichtung einer ganzheitlichen Beschaffung vorgestellt. mehr...
Warum bei der IT-Konsolidierung eine strategische Beschaffung erstrebenswert ist, legt das neue Whitepaper vom Kompetenzzentrum Öffentliche IT dar.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
Aktuelle Meldungen