ÖFIT:
Trendsonar Künstliche Intelligenz


[2.5.2018] Um Trends im Bereich der künstlichen Intelligenz aufzuzeigen, hat das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) 28 Technologien analysiert. Das Ergebnis steht im Trendsonar Künstliche Intelligenz zur Verfügung.

28 Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) hat jetzt das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) analysiert. Mit dem ÖFIT-Trendsonar Künstliche Intelligenz will das Kompetenzzentrum laut eigenen Angaben einen Überblick über aktuelle Verfahren bieten. Eine Einschätzung von Experten aus dem Bereich der KI-Forschung und -Entwicklung zu Zukunftsfähigkeit, Reifegrad, Marktdurchdringung, Standardisierung und Verfügbarkeit soll einen fundierten Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand geben. Das Trendsonar kann – auch als interaktive Version – über die ÖFIT-Website abgerufen werden. (ve)

Das ÖFIT-Trendsonar Künstliche Intelligenz zum Download (Deep Link)
www.oeffentliche-it.de/trendsonar

Stichwörter: Panorama, Künstliche Intelligenz, Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Schweiz: Neue digitale Leitlinien
[10.10.2018] Der Schweizer Bundesrat hat die Strategie „Digitale Schweiz 2018“ verabschiedet. Geplant ist unter anderem die Einsetzung einer Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Intelligenz. Zudem will der Bund verstärkt Smart-City-Initiativen unterstützen. Darüber hinaus haben sich auch die Schweizer Kantone auf Leitlinien zur digitalen Verwaltung verständigt. mehr...
Prozess-Management: Leitfaden für den Public Sector
[24.9.2018] Gemäß dem Regierungsprogramm Digitale Verwaltung 2020 stellt das Netzwerk Prozessmanagement einen Leitfaden zum strategischen Prozess-Management in der öffentlichen Verwaltung zur Verfügung. mehr...
Schleswig-Holstein: Flexibel arbeiten dank Digitalisierung
[10.9.2018] Dank E-Akte, Laptop und Internet können die Angestellten des öffentlichen Dienstes in Schleswig-Holstein auch von zu Hause aus arbeiten. Damit sie diese Arbeitsform nutzen können, soll jährlich eine Million Euro in digitale Fortbildungsmaßnahmen investiert werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Behörden arbeiten mit BIM
[6.9.2018] Bei Bauvorhaben der öffentlichen Hand will das Land Schleswig-Holstein künftig auf Building Information Modeling setzen. mehr...
Berlin: Digitaler Versorgungsnachweis
[31.8.2018] Der Rettungsdienst in Berlin wird digitalisiert: Das internetbasierte System IVENA bietet nahezu in Echtzeit stadtweit einen Überblick über die klinischen Versorgungsmöglichkeiten. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen