Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Neue Führungsspitze

NEGZ:
Neue Führungsspitze


[9.5.2018] Zum neuen Co-Vorsitzenden des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) ist Sönke E. Schulz gewählt worden. Mit Helmut Krcmar bildet er nun die Führungsspitze des NEGZ.

Dr. Sönke E. Schulz ist der neue Co-Vorsitzende des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ). Am 3. Mai 2018 fand in Berlin die ordentliche Mitgliederversammlung des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) statt. Laut NEGZ wurde in diesem Rahmen Sönke E. Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Schleswig-Holsteinischen Landkreistags, einstimmig zum neuen Co-Vorsitzenden des Kompetenzzentrums gewählt. Gemeinsam mit Helmut Krcmar, Professor für Wirtschaftsinformatik an der TU München und Co-Vorsitzender des NEGZ, bilde er jetzt die Führungsspitze. Anlass zur Wahl habe der Rücktritt von Matthias Kammer, Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI), gegeben. Er war seit dem Jahr 2008 Vorsitzender des Forschungsnetzwerks Interdisziplinäre Studien für Politik, Recht, Administration und Technologie, bekannt als ISPRAT, das seit dem Jahr 2016 als Nationales E-Government Kompetenzzentrum weitergeführt wird. „Zehn Jahre habe ich gerne Verantwortung getragen, für engagierte Arbeit des Vereins und für Beiträge zur Staatsmodernisierung seiner zahlreichen Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik. Jetzt ist es an der Zeit, den Staffelstab weiterzugeben und in jüngere Hände zu legen“, erklärt Kammer.
„Durch den engagierten Einsatz von Matthias Kammer, der sich im ISPRAT und seit dessen Gründung im Jahre 2013 auch im NEGZ eingebracht hat, um die Staatsmodernisierung in Deutschland und Europa voranzubringen, wurde der partnerschaftliche Zusammenschluss beider Initiativen im Jahr 2016 möglich“, berichtet Helmut Krcmar. Kammer habe dafür gesorgt, dass Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft heute an einem Strang ziehen und ihre Erkenntnisse auf einer gemeinsamen Plattform austauschen. „Mit Dr. Sönke E. Schulz haben wir einen Nachfolger für das Amt des Co-Vorsitzenden gefunden, der schon viele Jahre unsere Vereinsarbeit mitgeprägt hat. Ich freue mich darauf, mit Sönke E. Schulz im Rahmen des NEGZ-Co-Vorsitzes die zentralen Themen der Digitalisierung des öffentlichen Sektors voranzubringen.“ (ve)

www.negz.org

Stichwörter: Politik, NEGZ, Matthias Kammer, Sönke E. Schulz, Helmut Krcmar

Bildquelle: Schleswig-Holsteinischer Landkreistag

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Mecklenburg-Vorpommern: Digitale Agenda beschlossen
[18.5.2018] Die „Digitale Agenda für Mecklenburg-Vorpommern“ hat die Landesregierung diese Woche beschlossen. Dabei hat sie sich auch auf ein 40-Millionen-Euro-Programm mit Projekten zur Digitalisierung verständigt. Größtes Vorhaben ist der Aufbau einer Bürgerplattform. mehr...
Landesregierung hat auf ihrer Klausurtagung eine Digitale Agenda für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen.
Schleswig-Holstein: E-Government-Beirat einberufen
[7.5.2018] Für Schleswig-Holstein ist ein E-Government-Beirat einberufen worden. In diesem arbeiten Vertreter von Land und Kommunen, Industrie-, Handels- und Handwerkskammern an der Weiterentwicklung der Digitalisierung. mehr...
Digital-Gipfel 2018: Gastgeber Nürnberg
[3.5.2018] Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier lädt für den 3. und 4. Dezember 2018 zum ersten Digital-Gipfel der neuen Legislatur nach Nürnberg ein. mehr...
Saarland: IT-Kooperationsrat nimmt Arbeit auf
[2.5.2018] Für die Digitalisierung im Saarland arbeiten Land und Kommunen in einem IT-Kooperationsrat zusammen. Unter anderem soll ein gemeinsames Bürgerportal errichtet werden. mehr...
Thüringen: Startschuss für E-Government-Gesetz
[30.4.2018] Das erste Thüringer E-Government-Gesetz ist beschlossen und soll die Verwaltung moderner, bürger- und wirtschaftsfreundlich gestalten. Als Mannschaftsspiel beschreibt CIO Hartmut Schubert das Vorgehen dabei. mehr...
Der Startschuss für das Thüringer E-Government-Gesetz ist gefallen.