Nordrhein-Westfalen:
Innenministerium startet mit nrwGOV


[11.5.2018] Im Auftrag von d-NRW hat das Unternehmen publicplan das auf die Anforderungen des Landes Nordrhein-Westfalen zugeschnittene Content-Management-System nrwGOV entwickelt. Erster Anwender ist das Innenministerium.

Das Innenministerium ist die erste Behörde des Landes Nordrhein-Westfalen, das seine Website auf das Content-Management-System nrwGOV umgestellt hat. Das Open-Source-basierte Content-Management-System (CMS) deGov des Unternehmens publicplan ist auch für den Einsatz in der öffentlichen Verwaltung geeignet. Im Auftrag von d-NRW hat der Anbieter nun gemeinsam mit den Partnern 1xINTERNET und Reinblau spezifische Erweiterungen in das CMS integriert und so das speziell an die Bedürfnisse des Landes Nordrhein-Westfalen angepasste System nrwGOV geschaffen. Die Software steht allen öffentlichen Institutionen des Landes zur freien Nutzung zur Verfügung.
Wie das Unternehmen publicplan mitteilt, hat das nordrhein-westfälische Ministerium des Innern nun den Anfang gemacht und als erste Behörde seine neue Web-Präsenz auf Basis von nrwGOV freigeschaltet. Nordrhein-Westfalens CIO Hartmut Beuß erklärte: „nrwGOV eröffnet die perfekte Möglichkeit, Internet-Seiten technisch zu modernisieren und Online-Inhalte professionell zu präsentieren.“ „Ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Lösungen ist, dass der Kern von nrwGOV, die Distribution deGov, vollständig auf der Open Source Software Drupal 8 aufgebaut ist“, sagt publicplan-Geschäftsführer Christian Knebel. „Der Open-Source-Ansatz bietet uns maximale Flexibilität bei der Umsetzung. Das ist nicht nur für die unterschiedlichen Anforderungen der öffentlichen Hand von großer Bedeutung – es eröffnet zusätzlich den Gestaltungsrahmen für neue Ideen.“
nrwGOV beachtet dabei das vom nordrhein-westfälischen CIO empfohlene einheitliche Design des Landes. Web-Auftritte auf Grundlage von deGov haben laut publicplan zudem eine responsive Benutzeroberfläche und bieten damit auch in der mobilen Ansicht größtmögliche Bedienerfreundlichkeit. deGov eignet sich nach Angaben des Herstellers aber nicht nur für die Umsetzung von Internet-Seiten, sondern wurde gerade auch als technische Basis für die Umsetzung komplexer webbasierter E-Government-Portale entwickelt. So können damit etwa Themenportale oder Intranet-Anwendungen realisiert werden. (bs)

http://www.im.nrw
http://www.deGov.org
http://www.publicplan.de

Stichwörter: Portale, CMS, publicplan, Nordrhein-Westfalen

Bildquelle: www.im.nrw

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Auslandsportal: Pilotbetrieb gestartet
[24.6.2022] Über das Auslandsportal des Auswärtigen Amts können die Dienstleistungen der deutschen Auslandsvertretungen online beantragt werden. In der nun gestarteten Pilotphase können ausländische Fachkräfte in Belgrad und Kalkutta ihr D-Visum online beantragen. mehr...
EfA-Leistungen: Marktplatz in Beta-Version online
[23.6.2022] Ein Marktplatz für EfA-Leistungen soll Verwaltungen den Einkauf von Online-Services erleichtern. Die jetzt freigeschaltete Beta-Version bietet erste Leistungen. Auch Bestellungen sind bereits möglich. mehr...
Erste Beta-Version des Marktplatzes für EfA-Leistungen wurde freigeschaltet.
FITKO: Föderales Entwicklungsportal online
[1.6.2022] Das Föderale Entwicklungsportal hat die FITKO jetzt freigeschaltet. Es ist die zentrale Informationsbasis für Software-Entwickler im föderalen Kontext. Auch Leistungs- und Umsetzungsverantwortliche in OZG-Projekten sollen davon profitieren. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Serviceportal mit über 20.000 Nutzerkonten
[1.6.2022] In Mecklenburg-Vorpommern wächst die Zahl der registrierten Nutzer beim Serviceportal der Verwaltung kontinuierlich. Derzeit sind 195 Anträge online verfügbar. Ab Juni will das Land bisher analoge Formulare, die keine EfA-Leistungen sind, in einem Schnellverfahren digitalisieren. mehr...
Sachsen-Anhalt: App vereinfacht Agrarförderung
[31.5.2022] Um für Ämter und Antragsteller den Aufwand bei Agrarförderungen zu reduzieren, stellt das Land Sachsen-Anhalt jetzt die kostenlose App LaFIS-Geofoto zur Verfügung. mehr...
Sachsen-Anhalt: LaFIS-Geofoto erleichtert die Antragstellung auf Agrarförderung.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen