BITS:
Sicherheitstraining in neuer Version


[18.5.2018] Das Behörden-IT-Sicherheitstraining BITS steht jetzt in neuer Version zur Verfügung. In mittlerweile neun Lektionen sensibilisiert das E-Learning-Werkzeug Behördenmitarbeiter in Sachen IT-Sicherheit.

Das kostenlose Open-Source-Werkzeug „BITS – Behörden-IT-Sicherheitstraining“ (wir berichteten) steht jetzt in der neuen Version 5.0 zur Verfügung. Wie die KommunalAgenturNRW mitteilt, erklärt das E-Learning-Werkzeug in mittlerweile neun Lektionen, welche Gefahren das Arbeiten mit vernetzten Computern mit sich bringt. Tipps zum sicheren Umgang etwa mit E-Mails, Passwörtern und USB-Sticks gehören ebenso zum Inhalt wie Erläuterungen zu Social Media und Cloud-Diensten. Ein BITS-Portal für Administratoren stehe für den Austausch zur Weiterentwicklung des Programms zur Verfügung. Als Werkzeug zur Beschäftigtensensibilisierung kann BITS laut der KommunalAgenturNRW online ohne Anmeldung genutzt oder heruntergeladen und an behördliche Besonderheiten angepasst werden. Mit dem integrierten Bootstrap-Framework könne BITS zudem auf allen Endgeräten einschließlich Smartphone und Tablet genutzt werden. Neben mehreren Landesverwaltungen setzen unter anderem die Polizei Berlin und eine Vielzahl von Städten und Gemeinden, etwa die Städte Hamm oder Coesfeld, auf das Behörden-IT-Sicherheitstraining. (ve)

www.kommunalagenturnrw.de
BITS online nutzen oder herunterladen (Deep Link)
BITS-Portal für Administratoren (Deep Link)

Stichwörter: IT-Sicherheit, BITS, E-Learning, Open Source



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
secunet: SINA Workstations für Bundeswehr
[20.8.2018] Für das hochsichere Kommunikationssystem der Bundeswehr liefert das Unternehmen secunet mehrere hundert SINA Workstations. Mit den neuen Komponenten wird die gerätetechnische Ausstattung bei den Nutzern vereinfacht. mehr...
Berlin / BSI: Kooperation stärkt Cyber-Sicherheit
[14.8.2018] Eine engere Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit streben das Land Berlin und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an. Die beiden Kooperationspartner haben jetzt eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. mehr...
IT-Grundschutz: BSI startet Online-Kurs
[10.8.2018] Eine neue Web-Schulung, entwickelt und veröffentlicht vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), soll Anwendern in Wirtschaft und Verwaltung den Einstieg in die Umsetzung der IT-Grundschutz-Methodik erleichtern. mehr...
IT-Grundschutz: BSI veröffentlicht hessischen IPv6-Baustein
[9.8.2018] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den IPv6-Baustein der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung veröffentlicht. Er soll einen sicheren Betrieb des Internet-Protokoll-Standards auf Grundschutzniveau ermöglichen. mehr...
Interview: Digitale Grundrechte wahren Interview
[31.7.2018] Der Datenschutz-Grundverordnung müsste eine digitale Grundrechte-Charta folgen, meint Professor Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI). Wie er sich eine solche vorstellt, erklärt er im Kommune21-Interview. mehr...
Professor Dr. Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit