Interamt Kompakt:
Mehr Self-Service und Flexibilität


[5.6.2018] Öffentlichen Verwaltungen, die mit geringem Ressourceneinsatz viele Bewerber erreichen wollen, stellt Vivento die neue Lösung Interamt Kompakt zur Verfügung.

Interamt, das Stellenportal für den öffentlichen Dienst, verfügt mit Interamt Kompakt jetzt über ein neues Produkt, welches Interamt Basic ablöst. Wie Anbieter Vivento, Zentraldienstleister der Deutschen Telekom, mitteilt, ermöglicht es Behörden, zeitunabhängig, eigenständig und auf direktem Weg ihre Stellenangebote in Interamt zu erstellen, zu veröffentlichen und zu verwalten. Die komplett überarbeiteten Funktionen seien dabei bedienerfreundlich und intuitiv. Auch lassen sich über Interamt Kompakt Social-Media-Kanäle sowie die eigene Homepage mit wenigen Klicks einbinden. Ausgewählte Medienpartner erhalten die Stellenanzeigen automatisch. Außerdem erscheine die Anzeige zusätzlich in einer App.
„Uns war wichtig, Interamt gemeinsam mit den Kunden weiterzuentwickeln“, sagt Marco Prill, Leiter Interamt bei Vivento. „Interamt Kompakt entspricht daher auch dem vielfach geäußerten Wunsch unserer Kunden nach mehr Self-Service und Flexibilität bei der Veröffentlichung ihrer Stellenanzeigen.“ Für die Weiterentwicklung seien erhebliche technische Anpassungen und prozessuale Veränderungen erforderlich gewesen. Das große Mehr an Leistungen gibt Vivento laut Prill zu einem moderaten Preis an die Kunden weiter. Bei der Lösung Interamt Professional hat sich laut Vivento nichts geändert. (ve)

www.interamt.de
www.vivento.de

Stichwörter: Personalwesen, Vivento, Interamt



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Thüringen: Neue Personalverwaltung
[22.10.2018] Mit PERSOS_TH testet Thüringen ein neues elektronisches Verfahren für die Personalverwaltung. Angestrebt wird ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung. mehr...
Thüringen strebt ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung an.
Schleswig-Holstein: Entgelte via KoPers abrechnen
[30.7.2018] Die Software KoPers hat in Schleswig-Holstein das Verfahren Permis A bei der Entgeltabrechnung abgelöst. mehr...
Sachsen: Zentrales Stellenportal geplant
[4.7.2018] In Sachsen startet Anfang August ein zentrales Karriereportal im Web. Damit will der Freistaat dem bevorstehenden Generationenwechsel begegnen. mehr...
Bayern: Neue Möglichkeiten für IT-Fachkräfte
[29.6.2018] Um IT-Fachkräfte besser zu binden oder neu zu gewinnen, will Bayern zusätzliche Beförderungsmöglichkeiten für 450 Beschäftigte im IT-Bereich umsetzen. mehr...
Schleswig-Holstein: Personalakten sind digitalisiert
[18.6.2018] In Schleswig-Holstein ist die Digitalisierung der Personalakten des Landespersonals abgeschlossen. Die Einführung eines elektronischen Personal-Managements soll diesen Kulturwandel in der Verwaltung fortsetzen. mehr...