Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Open Government > Offene Geodaten

ThüringenForst:
Offene Geodaten


[19.6.2018] In Thüringen stehen ab sofort 20 Datensätze von ThüringenForst frei nutzbar zur Verfügung. Dies erfolgt im Zuge des Landesprogramms Offene Geodaten.

ThüringenForst stellt 20 Datensätze frei nutzbar im Web zur Verfügung. ThüringenForst stellt jetzt 20 Datensätze frei nutzbar, ohne Registrierung, kostenfrei und ohne Zugangsbeschränkungen im Internet zum Download zur Verfügung. Die umfangreiche Öffnung der Geodatenspeicher der Thüringer Verwaltungen erfolgt im Zuge des Landesprogramms Offene Geodaten, das unter der Federführung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft als Teil der Digitalisierungsbestrebungen der Landesverwaltung erarbeitet wurde. Laut Ministeriumsangaben stehen bereits unter anderem Luftbilder, Topografische Karten, Landschafts- und Höhenmodelle, Bodenrichtwerte und Umweltinformationen als offene Geodaten zur Verfügung. Nun hat ThüringenForst diese um Datensätze zum Beispiel zu Schutz- und Erholungsfunktionen, den Lebensraumtypen, zur Zustandserfassung und den Revier- und Inspektionsflächen der Thüringer Wälder ergänzt. Somit sorge ThüringenForst für eine aktive Teilhabe der Bürger an forstwirtschaftlichen Entwicklungsprozessen sowie für Transparenz in der Verwaltung. Die Daten seien im GeoMIS.Th mittels Schlagwortsuche abrufbar. (ba)

http://www.geoportal-th.de/de-de/GeoMIS-Th
http://www.thueringenforst.de

Stichwörter: Open Government, Thüringen, Open Data, Geo-Informationen, Geodaten-Management

Bildquelle: mrvisual – Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open Data: Bund beschließt Fortschrittsbericht
[10.10.2019] Das Bundeskabinett hat den Fortschrittsbericht Open Data beschlossen. Im Rahmen eines zweiten Open-Data-Gesetzes soll die Bereitstellung offener Daten ausgeweitet werden. mehr...
Open Government: Bund beschließt zweiten Aktionsplan
[6.9.2019] Den zweiten Nationalen Aktionsplan Open Government hat das Bundeskabinett beschlossen. Erstmals umfasst er auch Verpflichtungen von Ländern. Sachsen etwa stellt sein Beteiligungsportal zur Verfügung und kündigt an, bis Ende des Jahres selbst ein Open-Data-Portal online zu schalten. mehr...
Hamburg: Überarbeitetes Transparenzgesetz kommt
[1.8.2019] Der Hamburger Senat hat dem neuen Entwurf des Hamburgischen Transparenzgesetzes zugestimmt. Größte Neuerung: Die mittelbare Staatsverwaltung wird in die Veröffentlichungspflicht einbezogen. mehr...
Hamburg hat sein Transparenzgesetz überarbeitet.
Schleswig-Holstein: Open-Data-Portal gestartet
[28.6.2019] Schleswig-Holsteins Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht hat das Open-Data-Portal des Landes in Betrieb genommen. Mit mehr als 7.000 Datensätzen ist es das bundesweit größte und stellt ein Viertel des Datensatzes von GovData. mehr...
In seinem neuen Open-Data-Portal stellt das Land Schleswig-Holstein unter anderem Informationen über Luft- und Wasserqualität zur freien Verfügung.
GovData: Hessen tritt bei
[27.6.2019] In Hessen können Landesbehörden und Kommunen künftig Daten im GovData-Portal einstellen. Bürger, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Medien können somit kostenlos auf Informationen der öffentlichen Verwaltung zugreifen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen