Mecklenburg-Vorpommern:
Energieministerium bei Facebook


[20.6.2018] Über einen eigenen Facebook-Account verfügt jetzt das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Mecklenburg-Vorpommern: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung ist jetzt bei Facebook. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist jetzt auch via Facebook erreichbar. „Mit unserem Eintritt in die Welt der sozialen Medien wollen wir dazu beitragen, unsere Arbeit noch transparenter zu machen und unser Haus nahbarer. Wir hoffen aber auch, über die Kommentare und Likes der Besucherinnen und Besucher unserer Seite mehr darüber zu erfahren, was diese von unserer Arbeit erwarten, halten – und ja, auch, was ihnen vielleicht nicht gefällt. Konstruktive Kritik sollte uns beflügeln“, sagt Energieminister Christian Pegel, der seit Langem einen persönlichen Facebook-Account pflegt. Mit dem Auftritt des Ministeriums gebe es nun eine Präsenz, die unabhängig von der Person des amtierenden Ministers oder der amtierenden Ministerin Einblick in die Arbeit der Kollegen ermöglicht, meint Pegel und ergänzt: „Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen. Auch Vorschläge für Verbesserungen unseres Facebook-Auftritts sind herzlich willkommen.“ (ba)

http://www.facebook.com/energieministerium.mv

Stichwörter: Social Media, Mecklenburg-Vorpommern, Facebook, Christian Pegel

Bildquelle: www.facebook.com/energieministerium.mv

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Datenschutz: Facebook-Verbot für Behörden
[2.7.2021] Weil ein datenschutzkonformer Betrieb von Facebook-Fanpages derzeit nicht möglich ist, müssen Ministerien und Behörden des Bundes ihre Auftritte bis Ende dieses Jahres löschen. Das verlangt der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber. mehr...
Weil ein datenschutzkonformer Betrieb der Fanpage nicht möglich ist, soll die Bundesregierung ab 2022 nicht mehr auf Facebook aktiv sein.
Social Media: BSI nutzt Mastodon
[13.4.2021] Das BSI greift auf den Open-Source-Nachrichtendienst Mastodon zurück, um über wichtige Themen zu informieren. Mastodon gilt als datenschutzkonforme Alternative zu Twitter. mehr...
Rheinland-Pfalz: Datenschutz beachten Bericht
[3.12.2020] Beim Betrieb von Social-Media-Angeboten müssen öffentliche Stellen datenschutzrechtliche Vorgaben einhalten – sonst drohen Schadensersatzklagen. Einen aktuellen Handlungsrahmen für die Nutzung sozialer Netzwerke stellt das Land Rheinland-Pfalz zur Verfügung. mehr...
Social Media datenschutzkonform betreiben.
BfDI: Öffentlichkeitsarbeit per Social Media
[16.10.2020] Der Bundesbeauftragte für Datenschutz wird künftig die Microblogging-Plattform Mastodon für die öffentliche Kommunikation nutzen – und will damit zeigen, dass Social Media und Datenschutz vereinbar sind. mehr...
Bayern: Bauministerium nutzt TikTok
[7.10.2020] Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr wagt sich mit dem Account @wirbauenbayern auf das vor allem bei der Generation Z beliebte Videoportal TikTok. Ein erstes Video ist bereits online. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen