Bundesdruckerei:
procilon integriert sign-me


[29.6.2018] sign-me, die Signaturlösung der Bundesdruckerei, will procilon in zahlreiche Produkte integrieren. Die beiden Unternehmen haben einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Einen neuen Kooperationsvertrag haben jetzt die Bundesdruckerei und procilon unterzeichnet. Wie procilon mitteilt, wollen die beiden Unternehmen auf dieser Basis ihre langjährige Partnerschaft ausbauen. Zertifikate und Signaturkarten vom Vertrauensdienstleister D-Trust, einem Tochterunternehmen der Bundesdruckerei, seien längst zu einem festen Bestandteil des Portfolios der procilon GROUP geworden. Künftig sorge die Signaturlösung der Bundesdruckerei, sign-me, für mehr Informationssicherheit in Geschäfts- und Verwaltungsprozessen: procilon will die Lösung in viele Produkte integrieren sowie bestehende und künftige Kunden bei der Implementierung unterstützen. „Ein wichtiger Anlass für die engere Zusammenarbeit von Bundesdruckerei und procilon ist die EU-Signaturverordnung eIDAS“, sagt Maximilian Galland, Leiter des Reseller- und Partnermanagements der Bundesdruckerei. „Gemeinsam steht unseren Business-Kunden ein Portfolio mit neuen Werkzeugen und Verfahren für die rechtssichere Online-Unterschrift zur Verfügung.“ Das größte Hindernis für medienbruchfreie Workflows ist das Schriftformerfordernis, ergänzt Mark Rüdiger, Business Development, für procilon: „Zwar gibt es mit der qualifizierten elektronischen Signatur eine rechtlich anerkannte Alternative, doch die Nutzung ist bisher wenig nutzerfreundlich. Einige Unternehmen haben sich deshalb mit Unterschriften auf Pad, Tablet oder Smartphone beholfen.“ Doch gerade bei gerichtlichen Auseinandersetzungen genügt dies laut Rüdiger nicht den gesetzlichen Anforderungen. „Durch die Verwaltung der geheimen Signaturschlüssel bei einem qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter wie der D-Trust in Kombination mit unseren Produkten, können wir mit unseren Kunden innovative Lösungen konzipieren, die ihnen helfen, den digitalen Wandel zu meistern.“ (ve)

http://www.bundesdruckerei.de
http://www.procilon.de

Stichwörter: Unternehmen, procilon, Bundesdruckerei, sign-me



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
MACH: Wachstum mit Investor
[16.9.2020] Main Capital Partners steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung beim Unternehmen MACH ein. Der Lübecker Software-Anbieter will mit dem strategischen Investor weiter wachsen und neue Geschäftsfelder in den Bereichen Smart City und künstliche Intelligenz erschließen. mehr...
MACH-Vorstandschef Rolf Sahre will mit Main Capital Partners in neue Geschäftsfelder investieren.
GISA: Ausschreibung für SAP ERP gewonnen
[11.8.2020] Das staatliche Bodenverwertungs- und -verwaltungsunternehmen BVVG setzt seine langjährige Zusammenarbeit mit GISA fort. Zu den neuen Aufgaben des IT-Dienstleisters gehören der Betrieb und die Weiterentwicklung des ERP-Systems. mehr...
publicplan: 10 Jahre Open Source als Basis
[5.8.2020] Seit zehn Jahren ist publicplan am Markt vertreten. Der IT-Dienstleister möchte sich auch weiterhin für die Prinzipien stark machen, die hinter der Open-Source-Philosophie stecken: offene Schnittstellen, offene Dokumentation, offene Standards und öffentlicher Code. mehr...
Das Open-Source-Produkt GovPad ermöglicht die vollständig anonyme gemeinsame Arbeit an Dokumenten.
GISA: Rekordumsatz erzielt
[20.7.2020] Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete der IT-Dienstleister GISA erstmals einen Umsatz von über 100 Millionen Euro. Der Gewinn wird mit fünf Millionen Euro angegeben. Für das laufende Jahr sieht sich GISA gut gerüstet. mehr...
Der IT-Dienstleister GISA aus Halle (Saale) überschreitet beim Umsatz die 100-Millionen-Euro-Marke.
Niedersachsen: GovConnect erweitert Gesellschafterkreis
[3.7.2020] Das Land Niedersachsen und die kommunalen Spitzenverbände werden Gesellschafter der GovConnect GmbH, um die Digitalisierung der Verwaltung zu beschleunigen. mehr...