Berlin:
Vergabe wird professionalisiert


[9.7.2018] Um Beschaffungsprozesse zu optimieren, sollen in den Berliner Behörden zentrale Vergabestellen eingerichtet und ein einheitliches elektronisches Verfahren eingeführt werden.

Die Dienststellen des Landes Berlin sollen in eigener Verantwortung zentrale Vergabestellen einrichten. Das hat der Berliner Senat jetzt beschlossen. Betroffen sind Senatsverwaltungen, Bezirksämter und nachgeordnete Sonderbehörden. Wie die Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, mitteilt, sollen Beschaffungen und Vergaben dadurch gebündelt und effizient organisiert werden. Geplant sei darüber hinaus die Einführung eines einheitlichen elektronischen Vergabeverfahrens. Dieses werde von den Baudienststellen des Landes Berlins bereits erfolgreich angewendet. Zukünftig soll es laut der Senatsverwaltung dann nicht nur bei Bauleistungen, sondern auch bei Liefer- und Dienstleistungen zur Anwendung kommen. (bs)

www.stadtentwicklung.berlin.de

Stichwörter: E-Procurement, E-Vergabe, Berlin



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Staatsanzeiger BW: Neue Kunden für Ausschreibungsdienst
[21.6.2018] Bislang war der Ausschreibungsdienst des Staatsanzeigers für Baden-Württemberg auf die Kommunen im Ländle beschränkt. Jetzt weitet der Staatsanzeiger diese Geschäftstätigkeit europaweit aus. mehr...
UfAB 2018: Neuer Leitfaden für öffentlichen IT-Einkauf
[30.4.2018] Vollständig überarbeitet steht Behörden mit der Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB) 2018 ein neuer Praxisleitfaden für die Durchführung von IT-Beschaffungen zur Verfügung. mehr...
Die Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB) berücksichtigt die aktuelle Rechtslage.
Berlin: Zentrale Vergabestellen
[22.2.2018] In Berlin werden Beschaffungen und Vergaben künftig in zentralen Vergabestellen gebündelt und ein einheitliches elektronisches Verfahren verwendet. mehr...
IT-Beschaffung: Neue Roadmap sorgt für Transparenz
[8.2.2018] Eine neue Rahmenvertrags-Roadmap mit deutlich mehr Informationen zu einzelnen Vergabeverfahren hat die Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums veröffentlicht. Das soll für mehr Transparenz bei der IT-Beschaffung sorgen. mehr...
IT-Planungsrat: Neue Einkaufsbedingungen
[6.2.2018] Der IT-Planungsrat hat neue Einkaufsbedingungen für die öffentliche Hand für die Beschaffung von IT-Dienstleistungen veröffentlicht und empfiehlt die Anwendung. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
Aktuelle Meldungen