bol Behörden Online:
BAFA entscheidet sich für Formular-System


[30.1.2004] Bei der Umsetzung von medienbruchfreien Verfahren im Einfuhr-Bereich baut das Bundesamt für Wirtschaft und Einfuhrkontrolle (BAFA) künftig auf das Formular-System des Unternehmens bol Behörden Online.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat sich für das Formular-System des Münchner Unternehmens bol Behörden Online entschieden. Im Rahmen der Initiative BundOnline 2005 will das Bundesamt ein umfassendes Angebot an durchgängigen Online-Verfahren sowie ein integriertes Input-/Output-Management aufbauen. Dies betrifft vor allem die Umsetzung der Online-Antragstellung für Überwachungsdokumente in der Einfuhr. Alleine im Teilbereich "Stahleinfuhren" werden bis zu 25.000 Papieranträge pro Jahr gestellt und in der Verfahrensdatenbank per Hand erfasst. In einer gemeinsamen Entwicklung mit bol Behörden Online werden erstmals die Technologien von Online-Validierung und formularbasierter Transaktion vereint. Beim Ausfüllen des Online-Formulars werden die Dateneingaben des Antragsstellers sofort überprüft und weitere Eingabefelder wie Warenbezeichnungen aus dem aktuellen Datenbestand des BAFA automatisch übernommen. Dies verkürzt die Bearbeitungszeit beim Importeur und garantiert dem BAFA die Richtigkeit der elektronischen Daten. Die medienbruchfreie Weiterverarbeitung in der Verfahrensdatenbank übernimmt das Formular-Gateway von bol Behörden Online. Zudem ermöglicht das Formular-Gateway ein automatisiertes Outputmanagement für die Ausgabe von Stellungnahmen und Bescheiden aus den Fachanwendungen.

http://www.behoerden-online.de

Stichwörter: bol Behörden Online, BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, BundOnline 2005, Formular-System, Datenbank



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
NKR/NKR BW: Engere Zusammenarbeit vereinbart
[28.6.2022] Die Vorsitzenden des Nationalen Normenkontrollrats (NKR) und des Normenkontrollrats Baden-Württemberg (NKR BW) haben vereinbart, ihre enge Zusammenarbeit fortzusetzen und ähnliche Institutionen in anderen Bundesländern ins Boot zu holen. mehr...
Erstes Treffen zwischen dem neuen NKR-Vorsitzenden Lutz Goebel und Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Vorsitzende des NKR BW.
Studie: E-Mail-Sicherheit per Cloud
[28.6.2022] Eine vom Software-Haus Net at Work beauftragte Studie über die E-Mail-Sicherheit im öffentlichen Sektor zeigt, dass viele Verwaltungen hierfür keine eigenen Ressourcen haben. Maßgeschneiderte Cloud-Lösungen – mit engmaschigem Support – können Abhilfe schaffen. mehr...
Thüringen: E-Akte beim Oberverwaltungsgericht
[27.6.2022] Beim Oberverwaltungsgericht in Thüringen werden die Akten zu allen neu eingehenden Verfahren digital geführt; frühere Verfahrensakten sollen jedoch nicht digitalisiert werden. Bis Anfang 2023 soll die gesamte Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes ihre Akten elektronisch führen. mehr...
Sachsen-Anhalt: Justiz bündelt IT-Referate
[27.6.2022] Neu strukturiert wurde jetzt der IT-Bereich in Sachsen-Anhalts Justizministerium. Alle IT-Referate sind nun in der Zentralabteilung angesiedelt. Ein neu eingerichtetes Fachreferat zeichnet für das Management und die Fortentwicklung der Haushaltssoftware-Systeme zuständig. mehr...
publicplan: Akquisition der pooliestudios
[27.6.2022] Einen weiteren Unternehmenszukauf hat publicplan bekannt gegeben. Demnach werden die pooliestudios als eigenständige Gesellschaft und Marke Teil der Open-Source-Software-Schmiede. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen