Nordrhein-Westfalen:
Radroutenplaner mit neuen Funktionen


[20.7.2018] Zu Beginn der Sommerferien gibt es neue Funktionen für den Radroutenplaner NRW: So wurde die App mit Navi und Sprachansage ausgestattet.

App des Radroutenplaners NRW wurde um Navigation ergänzt. Der Radroutenplaner NRW erfreut sich nach Angaben des Verkehrsministeriums des Landes seit Jahren großer Beliebtheit. Im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete er über 30 Millionen Seitenzugriffe. Durch Aktualisierungen und Erweiterungen enthalte der Radroutenplaner jetzt allein in Nordrhein-Westfalen rund 32.000 Kilometer Radnetz. In den vergangenen Monaten sei eine Reihe neuer Funktionen freigeschaltet worden. So werden jetzt entlang einer geplanten Route beispielsweise automatisch die Sehenswürdigkeiten angezeigt. Außerdem gebe es nun einen Rundroutenplaner, mit dem man eine Route mit dem gleichen Start und Ziel erstellen kann.
Die ebenfalls überarbeitete App bietet jetzt auch eine Navigation auf der berechneten Route, teilt das Verkehrsministerium mit. Diese Navigation erfolge optisch mit Richtungspfeilen und Fahranweisungen und zusätzlich über eine Sprachansage. Darüber hinaus würden Informationen zur Fahrt wie die aktuelle Geschwindigkeit, die verbleibende Zeit und die Entfernung bis zum Ziel angezeigt. (ba)

http://www.radroutenplaner.nrw.de

Stichwörter: Panorama, Nordrhein-Westfalen, Radroutenplaner, Apps

Bildquelle: Calado - Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
BMWi: Herausragende Reallabore ausgezeichnet
[2.6.2020] Neun Reallabore für Innovation und Regulierung wurden jetzt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgezeichnet. Bundewirtschaftsminister Peter Altmaier lobt die Preisträger und fordert zugleich mehr Einsatz von der Politik, sodass weitere Erprobungsprojekte möglich werden. mehr...
Technologien: KI, Blockchain und AR Bericht
[28.5.2020] Der Einsatz von künstlicher Intelligenz, Blockchain und Augmented Reality wird in der öffentlichen Verwaltung aktuell intensiv diskutiert. Was zeichnet diese Technologien aus und welche Anwendungsoptionen bieten sich im Public Sector? mehr...
Potenziale der Blockchain für den Public Sector erkennen.
NEGZ: Sprachsteuerung als Chance
[28.5.2020] Um den Einsatz sprachgesteuerter E-Government-Dienste in der Verwaltung dreht sich eine jetzt veröffentlichte Kurzstudie des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ). mehr...
Bundesverwaltungsamt: Think Big Interview
[26.5.2020] Im Exklusiv-Interview mit move moderne verwaltung gibt Christoph Verenkotte, Präsident des Bundesverwaltungsamtes (BVA), einen Einblick in die Geschichte der Behörde, die aktuellen Aufgaben und erläutert, wie es das BVA geschafft hat, sich an wandelnde Gegebenheiten anzupassen. mehr...
Christoph Verenkotte, Präsident des Bundesverwaltungsamtes
Rheinland-Pfalz: Digitalisierung hilft durch die Krise
[26.5.2020] Mithilfe der Digitalisierung kann Rheinland-Pfalz die Auswirkungen der Corona-Pandemie besser bewältigen. Sowohl innerhalb der Verwaltung als auch im Bildungsbereich werden dazu neue Wege beschritten oder Vorhaben beschleunigt. Aber auch krisenunabhängig nutzt das Land die Chancen digitaler Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen