Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Finanzwesen > Haushalt mit SAP HANA

Hamburg:
Haushalt mit SAP HANA


[27.7.2018] Die Freie und Hansestadt Hamburg arbeitet im Haushaltswesen ab sofort mit SAP HANA. Bei der Umstellung wurde die Stadt von IT-Dienstleister Dataport unterstützt.

Das Haushaltsverfahren der Freien und Hansestadt Hamburg hat IT-Dienstleister Dataport erfolgreich auf die Datenbank SAP HANA umgestellt. Mit dem Verfahren, mit dem alle Einnahmen und Ausgaben der Stadt verbucht sowie Haushaltsmittel bewirtschaftet werden, arbeiten mehrere hundert Mitarbeiter in der Hamburger Verwaltung.
Betrieben wird die Lösung im hochsicheren Twin Data Center von Dataport. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, stellt sich Hamburg mit dem neuen Verfahren zukunftssicher auf. Die Umstellung auf die SAP-HANA-Datenbank sei Voraussetzung für die Einführung der neuen Business Suite S/4. Diese werde das derzeit eingesetzte Verfahren ablösen, das im Jahr 2025 aus der Wartung laufe. Die Datenbank biete eine höhere Geschwindigkeit als ihre Vorgängerversion. Dadurch werden den Nutzern Auswertungen über Haushaltsmittel, die Kosten- und Leistungsrechnung sowie Geschäftspartnerdaten schneller angezeigt. Zudem biete die Datenbank SAP HANA mit der Möglichkeit der schnellen Analyse großer Datenmengen die Chance, Geschäftsprozesse neu zu gestalten. (bs)

http://www.dataport.de

Stichwörter: Finanzwesen, Dataport, SAP, Hamburg



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Saarland / Postbeamtenkrankenkasse: Moderne Beihilfeabrechnung
[28.3.2022] Die Postbeamtenkrankenkasse wird das Saarland künftig mit modernsten Verfahren bei der Beihilfeabrechnung unterstützen. So sieht es eine neue Kooperationsvereinbarung zwischen dem Finanzministerium und der Kasse vor. mehr...
Baden-Württemberg / Hamburg / Saarland: E-Rechnung wird Pflicht
[14.12.2021] Ab Januar 2022 machen mit Baden-Württemberg, Hamburg und dem Saarland drei weitere Bundesländer die E-Rechnung zur Pflicht für ihre Auftragnehmer. Daher müssen sich Unternehmen auf neue technische und rechtliche Vorgaben vorbereiten. mehr...
Rechnungen an die öffentliche Verwaltung in Baden-Württemberg, Hamburg und dem Saarland müssen künftig auf elektronischem Weg gestellt werden.
Thüringen: Lohnsteuerklasse online wechseln
[6.10.2021] Unter anderem bei den Thüringer Finanzämtern können ab sofort die notwendigen Formulare im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren digital eingereicht werden. Damit wird die Abgabe häufiger Anträge – etwa der auf Wechsel der Lohnsteuerklasse – deutlich erleichtert. mehr...
DSAG: Umfrage zur XRechnung
[30.8.2021] Die XRechnung ist zwar bei vielen Unternehmen im Einsatz, intensiv genutzt wird sie allerdings eher wenig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, welche die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) durchgeführt hat. mehr...
Eine DSAG-Umfrage zeigt unter anderem auf, über welche Kanäle E-Rechnungen versendet werden.
Saarland: Digitales Finanzministerium
[16.7.2021] Das Saarland hat zur Modernisierung seiner Finanz- und Steuerverwaltung drei neue Projekte angeschoben. Dazu zählt das digitale Finanzministerium, das eine Aktendigitalisierung vorsieht. mehr...
Finanzstaatssekretärin Anja Wagner-Scheid hat Projekte zur Modernisierung der Finanz- und Steuerverwaltung im Saarland vorgestellt.