Dataport:
IT-Support für Polizei Itzehoe


[15.8.2018] Für die Polizei Itzehoe hat IT-Dienstleister Dataport für die Dauer des Heavy-Metal-Festivals in Wacken eine vollständig autarke Polizeistation mit sicherem Polizeinetz eingerichtet.

Störungsfrei verlief für die Polizei Itzehoe der Einsatz von Digitalfunk, Telefonie und Netzen auf dem Gelände des dreitägigen Heavy-Metal-Festivals Wacken Open Air. Bereitgestellt hat die Technik laut eigenen Angaben IT-Dienstleister Dataport. In sieben Containern habe er für die Polizei Arbeitsplätze mit Rechnern, Telefonen und Funkgeräten aufgebaut. Ferner habe er eine Einsatzleitzentrale in einem Doppelcontainer mit drei Arbeitsplätzen eingerichtet. Alles zusammen bildete laut dem IT-Dienstleister eine vollständig autarke Polizeistation mit sicherem Polizeinetz. Den Betrieb habe Dataport unter anderem über redundante Systeme gesichert. Für mögliche Störungen habe sich Dataport-Personal in Rufbereitschaft gehalten. (ve)

http://www.dataport.de
Website der Polizei Itzehoe (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Dataport, Polizei, Wacken



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Fisch-Etikettierung: Antrag online stellen
[19.3.2020] Mit Blick auf das Onlinezugangsgesetz (OZG) ist der Antrag zur Aufnahme einer neuen Handelsbezeichnung in das Verzeichnis für Erzeugnisse der Fischerei und Aquakultur digitalisiert worden. In einem nächsten Schritt soll die Verwaltungsleistung an das Nutzerkonto Bund angebunden werden. mehr...
Künstliche Intelligenz: Observatorium eröffnet
[13.3.2020] Die Entwicklung der KI beobachten, zwischen Akteuren vermitteln sowie mögliche künftige Regeln und Standards erarbeiten – das sind die Aufgaben des neuen KI-Observatoriums im Bundesarbeitsministerium. 20 Millionen Euro stehen dem achtköpfigen Team dafür bis 2022 zur Verfügung. mehr...
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil eröffnet das deutsche KI-Observatorium in Berlin.
Schleswig-Holstein: Für Digitalisierungspreis bewerben
[10.3.2020] In Schleswig-Holstein ist die Bewerbungsphase für den diesjährigen Digitalisierungspreis gestartet. Die besten digitalen Projekte werden mit 75.000 Euro Preisgeld prämiert. mehr...
Science Dialog: Bewerbungsphase gestartet
[10.3.2020] Bis zum 31. März können sich Wissenschaftler aus Europa für den Science Dialog bewerben. Gesucht werden abgeschlossene und laufende Forschungsprojekte, deren Ansätze oder Ergebnisse, Verwaltungsabläufe verschlanken und Verwaltungsangebote digital vereinfachen. mehr...
BMEL: 18 Millionen Euro für KI-Vorhaben
[6.3.2020] Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) will praxisorientierte Projekte zum Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) in der Landwirtschaft, der Lebensmittelkette, der gesundheitlichen Ernährung und den ländlichen Räumen fördern. Bis zum Jahr 2023 sind dazu 18 Millionen Euro im Haushalt des Ministeriums vorgesehen. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen