Hessen:
Intelligente Verkehrssteuerung für A 3


[17.8.2018] Um Staus vorzubeugen und den Verkehrsfluss zu harmonisieren, setzt die Verkehrszentrale Hessen auf eine neue intelligente Streckenbeeinflussungsanlage.

Eine neue Streckenbeeinflussungsanlage steuert künftig den Verkehr der A 3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Anschlussstelle Frankfurt-Süd. Wie das hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung mitteilt, deckt die intelligente Verkehrssteuerung eine Streckenlänge von 25,5 Kilometern ab. „Durch diese hochmoderne und intelligente Verkehrssteuerung wollen wir Staus sowie Unfälle reduzieren“, sagt Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir. Laut Ministerium handelt es sich bei dem genannten Streckenabschnitt um eine der wichtigsten Verkehrsachsen Deutschlands. Mit dem Frankfurter Kreuz umfasse er zudem einen der am höchsten belasteten Verkehrsknotenpunkte Europas. Bei hoher Verkehrsdichte werde der Verkehr in diesem Abschnitt künftig durch die Streckenbeeinflussungsanlage harmonisiert, was das Staurisiko senke. Es werde unmittelbar auf Gefahrensituationen hingewiesen, ferner diene die Anlage der Absicherung von Baustellen und Verkehrshindernissen sowie der Warnung vor widrigen Witterungsbedingungen. Erstmals in Deutschland wird laut dem Ministerium eine Schilderbrücke der Anlage mit einer multifunktionalen Anzeige ausgerüstet, die Verkehrshinweise und Umleitungsempfehlungen anzeigen kann. Auch die temporäre Seitenstreifenfreigabe, die bereits seit Jahren im stark belasteten Bereich zwischen Mönchhof-Dreieck und Kelsterbach eingesetzt wird, werde in die neue Streckenbeeinflussungsanlage vollständig integriert. Wie alle Verkehrssteuerungsanlagen in dem Bundesland wird die neue Anlage von der Verkehrszentrale Hessen gesteuert. (ve)

www.hessen.de
www.verkehrsservice.hessen.de

Stichwörter: Panorama, Hessen, Tarek Al-Wazir



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Hamburg: Schiffsregister wird digital
[14.1.2019] Deutschlands größtes Schiffsregister wird digitalisiert und damit nicht zuletzt anwenderfreundlicher. Das Ergebnis soll auch für den Einsatz in anderen Bundesländern geeignet sein. mehr...
In Hamburg wird das größte deutsche Schifffahrtsregister digitalisiert.
PAULA: 15. Geburtstag
[10.1.2019] Das 15-jährige Auftragsjubiläum hat jetzt das Thüringer IT-System der Agrar- und Regionalförderung, PAULA, gefeiert. mehr...
Hessen: Agrarförderung in der Cloud managen
[17.12.2018] Mithilfe einer Cloud-Lösung auf Basis von SAP-Technologie wickelt das Land Hessen künftig den gesamten Prozess der Fördergeldbeantragung für EU-Agrarsubventionen digital ab. Umgesetzt wird die Lösung mithilfe der Unternehmen Ibykus und T-Systems. mehr...
Hessen digitalisiert die Abwicklung der EU-Agrarförderung.
Hessen: Märchenhafter Adventskalender
[30.11.2018] Der virtuelle Adventskalender der Hessischen Landesregierung widmet sich in diesem Jahr den Brüdern Grimm und ihren Märchen. mehr...
Der Adventskalender der Hessischen Landesregierung widmet sich 2018 den Brüdern Grimm und ihren Märchen.
Studie: Von Smart Government profitieren
[30.11.2018] Bürger und Behörden könnten den Aufwand für Verwaltungsdienstleistungen mehr als halbieren, wenn Daten intelligent genutzt werden. Das ist das Ergebnis einer Studie von Bitkom und McKinsey, für die zehn internationale Erfolgsbeispiele für Smart Government analysiert wurden. mehr...
Studie von Bitkom und McKinsey hat Potenziale intelligenter Datennutzung in Behörden ermittelt.
Suchen...
Aktuelle Meldungen