Schleswig-Holstein:
Flexibel arbeiten dank Digitalisierung


[10.9.2018] Dank E-Akte, Laptop und Internet können die Angestellten des öffentlichen Dienstes in Schleswig-Holstein auch von zu Hause aus arbeiten. Damit sie diese Arbeitsform nutzen können, soll jährlich eine Million Euro in digitale Fortbildungsmaßnahmen investiert werden.

Die Digitalisierung trägt in Schleswig-Holstein unter anderem dazu bei, den öffentlichen Dienst als modernen und attraktiven Arbeitgeber zu gestalten. Davon berichtete Ministerpräsident Daniel Günther zum Landesgewerkschaftstag des dbb Beamtenbund und Tarifunion in Kiel (6. September 2018). „Flexible Arbeitszeiten sind schon länger fest in der Landesverwaltung verankert”, sagte der Ministerpräsident. Dank E-Akte, Laptop und Internet bestehe die Möglichkeit, auch zu Hause zu arbeiten. Das Land habe deshalb gemeinsam mit den Gewerkschaften eine Vereinbarung zu flexibleren Arbeitsformen geschlossen. „Wir werden jährlich eine Million Euro in digitale Fortbildungen stecken, um den Beschäftigten diese Arbeitsform zu ermöglichen”, so Günther. (ve)

http://www.schleswig-holstein.de

Stichwörter: Panorama, Schleswig-Holstein, Daniel Günther



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Niedersachsen: BIM-Cluster gegründet
[24.6.2019] Um das Building Information Modeling (BIM) in Niedersachsen voranzubringen, haben die Landesregierung und unabhängige Interessenvertretungen ein BIM-Cluster gegründet. mehr...
Berlin: Chatbot namens Bobbi
[19.6.2019] In Berlin begrüßt Bobbi jetzt die Bürger als virtueller Service-Assistent und beantwortet Fragen rund um den Verwaltungsservice. Der Name hat sich im Wettbewerb der Senatsverwaltung für Inneres und Sport durchgesetzt. mehr...
Bobbi heißt der Chatbot der Berliner Verwaltung.
Science Dialog: Preisträger gekürt
[6.6.2019] Beim erstmals veranstalteten Science Dialog wurden Forschungsansätze zu Software-Robotern für die Prozessautomatisierung, zu nutzerfreundlichen Services ohne Anträge sowie zu Potenzialen KI-unterstützter Sachbearbeitung im Sozialwesen ausgezeichnet. mehr...
Der 1. Preis des Science Dialogs geht an die Fachhochschule Südwestfalen.
Baden-Württemberg: Für Digitalisierung werben
[5.6.2019] Um Bürger zum Thema Digitalisierung zu informieren und zu sensibilisieren hat das Land Baden-Württemberg eine Informationskampagne unter dem Motto „Alles beim Neuen“ gestartet. mehr...
Baden-Württemberg startet Informationskampagne zur Digitalisierung.
E-Government-Wettbewerb: Sieben Preisträger ausgezeichnet
[3.6.2019] Die sieben Gewinner des 18. E-Government-Wettbewerbs sind beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung prämiert worden. Auszeichnungen gehen unter anderem an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Bundesagentur für Arbeit und die Generalzolldirektion. Das Online-Voting für den Publikumspreis läuft noch bis zum 2. August. mehr...
Die Gewinner des 18. E-Government-Wettbewerbs.
Suchen...
Aktuelle Meldungen