CEBIT 2019:
Fünf volle Tage


[12.9.2018] Einen kompletten Neustart hatte sich die CEBIT in diesem Jahr verordnet – und wird dieses Konzept 2019 fortführen. Dann wird die IT-Messe wieder fünf volle Tage ausfüllen.

Die CEBIT war 2018 erstmals im Juni mit einem völlig neuen Konzept ausgerichtet worden, das Messe, Konferenz und Festival kombiniert (wir berichteten). „Mit der Verbindung von Business und Emotionen im Juni haben wir den Grundstein für neues Wachstum gelegt, viele Unternehmen wollen die CEBIT 2019 mit uns aktiv gestalten“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe. Im kommenden Jahr wird die CEBIT aus drei Plattformen bestehen: d!expo steht künftig für die Messe, d!talk bildet das Dach für das Konferenzprogramm und d!campus für den Festival-Teil.
Thematisch wird die CEBIT im kommenden Jahr die großen Trends der Digitalisierung in den Fokus rücken, teilt die Deutsche Messe mit. Branchen, die sich durch Digitalisierung stark verändern, sollen noch stärker das Bild der Messe prägen. „Wir haben 2018 mit starken Unternehmen aus der Anwenderbranche beim Thema Future Mobility einen Volltreffer gelandet. Dort wurden Konzepte gezeigt, wie die Zukunft der Mobilität als Service aussehen kann und welche Technologien und Anbieter hierbei eine zentrale Rolle spielen. Auf dieser Basis wird die CEBIT 2019 nun die digitale Transformation weiterer Bereiche, wie etwa der Versicherungs- und Gesundheitsbranche und auch des öffentlichen Sektors aufgreifen“, so Frese.
Von 2019 an wird die CEBIT nach Angaben der Deutschen Messe wieder an fünf vollen Tagen ausgerichtet und jeweils bereits um 9.00 Uhr starten. Der Verkauf von Besuchertickets habe bereits begonnen. Die CEBIT findet vom 24. bis 28. Juni 2019 in Hannover statt. (ba)

http://www.cebit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Deutsche Messe AG, CEBIT 2019



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
E-Rechnungs-Gipfel 2019: Austausch zwischen Wirtschaft und Verwaltung
[4.4.2019] Wie es um die Umsetzung der E-Rechnung in Deutschland bestellt ist, darüber werden sich Akteure aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und von führenden Rechnungsdienstleistern beim E-Rechnungs-Gipfel in Bonn austauschen. Auch Impulse aus Europa sollen die Teilnehmer erhalten. mehr...
Foyer Liberal: Klicken statt warten
[28.3.2019] Wie die Modernisierung der Verwaltung gelingen kann, darüber tauschen sich am 13. April fachkundige Vertreter aus einem breiten Spektrum der Verwaltungsmodernisierung im Foyer Liberal der FDP/DVP Fraktion im Landtag Baden-Württemberg aus. mehr...
ÖV-Symposium: 20. Jubiläum
[26.3.2019] Unter dem Motto „NRW!Digital – Gemeinsam erfolgreich auf dem Weg“ steht das 20-jährige Jubiläum des ÖV-Symposiums NRW. Referenten können sich noch bis zum 11. April 2019 für die Teilnahme am Programm bewerben. mehr...
Science Dialog: Call for Papers
[7.3.2019] Zukunftsweisende Ideen für die Modernisierung der Verwaltung suchen init, NEGZ und der Zukunftskongress Staat & Verwaltung im Rahmen des Science Dialogs. Die Schirmherrschaft hat Staatsministerin Dorothee Bär übernommen. mehr...
Zukunftskongress: Barcamp im März
[11.2.2019] Im Vorfeld des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung wird erneut ein Barcamp U30 stattfinden: Die im vergangenen Barcamp identifizierten Handlungsfelder für die Verwaltung der Zukunft sollen bis zur Umsetzungsreife konkretisiert werden. mehr...
Suchen...
Branchenindex PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen