Sachsen:
Mobile Baustellenübersicht


[14.9.2018] In Sachsen erhalten die Nutzer mit dem öffentlichen Baustelleninformationssystem nun auch über ihr mobiles Endgerät eine Übersicht zu Straßensperrungen und Umleitungsstrecken im Freistaat.

Um eine mobile Version ist nun das öffentliche Baustelleninformationssystem des Freistaats Sachsen (wir berichteten) erweitert worden. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilt, hat der Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) einen Dienst zur mobilen Anwendung des Informationssystems entwickelt. Der entsprechende Client kann über die Website des Baustelleninformationssystems aufgerufen werden. Das Baustelleninformationssystem informiert tagesaktuell über alle längerfristigen, mit Verkehrseinschränkungen einhergehenden Autobahnbaustellen und Sperrungen von Anschlussstellen sowie Voll- und halbseitige Sperrungen, die zu erheblichen Verkehrseinschränkungen an Bundes-, Staats- und Kreisstraßen führen. Dank automatisierter Standortabfrage lassen sich diese Informationen auch speziell für die direkte Umgebung des Anwenders abrufen. Verschiedene Karteninhalte ermöglichen es außerdem, dass neben den aktuell laufenden Sperrungen auch künftige, bereits angeordnete Sperrungen und das klassifizierte Straßennetz für die genaue Straßenbezeichnung zugeschaltet werden. Aber auch andere vom GeoSN bereitgestellte Daten, beispielsweise Schulstandorte, die Lärmkartierung oder Wetterdaten, seien über das mobile Baustelleninformationssystem abrufbar. Wie das Landesamt weiter mitteilt, enthält das Informationssystem – das die Behörden auch zur Koordinierung untereinander nutzen – allein im Sommer 2018 Daten zu über 600 Straßenbaumaßnahmen in Sachsen. (ve)

http://www.baustellen.sachsen.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Sachsen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Thüringen: Offene Geodaten sind voller Erfolg
[11.6.2019] Auf großen Zuspruch stößt in Thüringen die Bereitstellung offener Geodaten. In den Jahren 2017 und 2018 verzeichnete das Land 20 Millionen Zugriffe. mehr...
Brandenburg: Waldbrandkarte im GeoPortal Forst
[3.6.2019] Über das GeoPortal Forst ist jetzt die Waldbrandkarte für Brandenburg einsehbar. Sie enthält nicht nur Informationen über die Forststruktur, sondern zeigt beispielsweise auch Löschwasserentnahmestellen oder ganzjährig von Lkw befahrbare Waldwege an. mehr...
Baden-Württemberg: Bodenschätzung wird digital
[17.5.2019] Ein digitaler Workflow über Verwaltungsgrenzen hinweg wurde in Baden-Württemberg im Rahmen von „Bodenschätzung digital“ umgesetzt. Das digital@bw-Projekt ist jetzt gestartet. mehr...
Baden-Württemberg realisiert digitalen Workflow für Bodenschätzung.
BKG: Paul Becker ist neuer Präsident
[8.4.2019] Paul Becker hat das Amt als Präsident des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie (BKG) angetreten. Im BKG soll nun unter anderem eine elektronische Plattform aufgebaut werden, die Informationen verschiedener Behörden verknüpft. mehr...
Professor Paul Becker ist seit dem 1. April 2019 Präsident des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie (BKG).
Baden-Württemberg: Wildtierportal für den Ernstfall erprobt
[29.3.2019] Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg und das Unternehmen Disy Informationssysteme errichten ein landesweites Wildtierportal, um die digitale Datenerfassung für die Land- und Forstwirtschaft zu ermöglichen. In einer Seuchenschutzübung hat sich gezeigt, wie die Plattform auch im Ernstfall genutzt werden kann. mehr...
Der Einsatz des neuen Wildtierportals Baden-Württembergs ist in einer Seuchenschutzübung erprobt worden.