Berlin:
Strategie für die Digitalisierung


[20.9.2018] Eine Digitalisierungsstrategie und ein Handlungsprogramm zur Digitalisierung der Verwaltung hat der Berliner Senat beschlossen. Die Bürger können sich an dem Strategieprozess online beteiligen.

Berlin: Strategie für die Digitalisierung beschlossen. In Berlin hat der Senat nicht nur eine Digitalisierungsstrategie, sondern auch ein Handlungsprogramm zur Digitalisierung der Verwaltung beschlossen. Die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie wird laut eigenen Angaben die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe koordinieren. Dafür ist ein zweistufiger Prozess vorgesehen: Zunächst erarbeiten alle teilnehmenden Senatsverwaltungen eine Bestandsaufnahme ihrer digitalen Maßnahmen und Projekte, die in einem Statusbericht zur Digitalisierung (Grünbuch) festgehalten werden. Aus diesem werde in einem zweiten Schritt eine Gesamtstrategie für Berlin (Weißbuch) entwickelt. Anschließend sollen die beschlossenen Maßnahmen umgesetzt werden. Die Berliner Bürger können sich an dem Strategieprozess beteiligen und ihn beispielsweise digital kommentieren.
Das vorgesehene Handlungsprogramm zur Digitalisierung der Berliner Verwaltung besteht aus vier Handlungsfeldern. Vorgesehen ist laut der Senatsverwaltung für Inneres und Sport ein einheitlicher, gesamtstädtischer Ausbau von Online-Zugängen und -Verfahren für die Bürger und Unternehmen. Verwaltungsprozesse sollen optimiert, digitalisiert und damit beschleunigt werden. Die Standardisierung und Modernisierung der verfahrensunabhängigen Informations- und Kommunikationstechnik der Berliner Verwaltung ist ein weiteres Handlungsfeld. Rahmenbedingungen für die Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Weiterentwicklung des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin) zählen ebenfalls dazu. (ve)

www.berlin.de/sen/web
www.berlin.de/sen/inneres

Stichwörter: Politik, Berlin, Digitalisierungsstrategie

Bildquelle: eyetronic – Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Thüringen: Zweites Digitalisierungskabinett
[13.12.2018] Beim zweiten Digitalisierungskabinett in Thüringen stand die Verwaltungsdigitalisierung im Fokus. Zudem wurde die Strategie für E-Government und IT im Freistaat fortgeschrieben. mehr...
Thüringen-CIO Hartmut Schubert und Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst informieren die Presse über die Ergebnisse des zweiten Digitalisierungskabinetts.
Brandenburg: Kabinett beschließt Digitalisierungsstrategie
[13.12.2018] Eine gesamtgesellschaftliche Digitalisierungsstrategie hat das brandenburgische Kabinett jetzt verabschiedet. Sie umfasst auch die Ergebnisse unterschiedlicher Beteiligungsverfahren rund um den Strategieentwicklungsprozess. mehr...
Brandenburg verabschiedet erste Digitalisierungsstrategie des Landes.
Baden-Württemberg: Normenkontrollrat übergibt ersten Bericht
[12.12.2018] Seinen ersten Empfehlungsbericht hat der Normenkontrollrat Baden-Württemberg der Landesregierung übergeben. Die Fachministerien werden die Vorschläge zum Bürokratieabbau nun prüfen. mehr...
Staatssekretär Florian Stegmann erhält den ersten Bericht des Normenkontrollrats Baden-Württemberg von der Vorsitzenden des Gremiums, Gisela Meister-Scheufelen.
Digital-Gipfel: Im Brutkasten der Innovation Bericht
[11.12.2018] Auf dem diesjährigen Digital-Gipfel der Bundesregierung ging es vor allem um das Thema Künstliche Intelligenz. Darüber hinaus wurde über das Prinzip Once Only 2.0 als konsequente Weiterentwicklung von Once Only und Portalverbund diskutiert. mehr...
Digital-Gipfel: Politprominenz in Nürnberg versammelt.
Niedersachsen: Digitalagentur gegründet
[7.12.2018] In Niedersachsen wird künftig eine Digitalagentur für Mittelstand und Handwerk online die verschiedenen Förderungs- sowie Unterstützungsangebote zu Fragen der Digitalisierung transparent machen und bündeln. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen