Baden-Württemberg:
Digitales Wildtier-Monitoring


[24.9.2018] In Baden-Württemberg ist im Juli dieses Jahres der Startschuss für den Aufbau eines Wildtierportals gefallen. Die Plattform basiert auf der Lösung Cadenza Web und wird künftig die digitale Erfassung von Jagdstrecken und -revieren ermöglichen.

Wildtierportal Baden-Württemberg: Neue zentrale Informationsplattform für Jäger Mit rund 14.000 Quadratkilometern Waldfläche zählt Baden-Württemberg zu den grünsten Bundesländern in Deutschland – Tendenz steigend, denn jedes Jahr kommen rund zwei Quadratkilometer Wald hinzu. Grund genug für die Landesregierung in Stuttgart, diesen grünen Schatz mit einem modernen Jagd- und Wildtier-Management-Gesetz zu schützen. Das seit April 2015 geltende Gesetz enthält zukunftsweisende Regelungen wie die Zuordnung der Arten zu Management-Gruppen, die Einführung einer allgemeinen Schonzeit oder eines Wildtier-Monitorings.
Allerdings: „Die Erfassung der Daten für die Forst- und Jagdverwaltung läuft bisher in vielen Bereichen analog und erzeugt bei der späteren Digitalisierung unnötigen Zusatzaufwand. Das wollen wir ändern“, erklärt Ralf Noack vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL). Gemeinsam mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) arbeitet das LGL deshalb seit Juli 2018 am digitalen Wildtierportal Baden-Württemberg.
Um innerhalb des Portals verschiedene raumbezogene Fachanwendungen zu realisieren, haben sich MLR und LGL für die Software Cadenza Web des Unternehmens Disy Informationssysteme entschieden. Beide Behörden arbeiten bereits in anderen Verfahren mit der Cadenza-Plattform, beispielsweise im Rahmen der Lösung MILAN zur Digitalisierung der Flurneuordnung (wir berichteten).
Wie Disy mitteilt, schafft Baden-Württemberg mit dem Wildtierportal eine zentrale Informationsplattform für Jäger. Über die Web-Anwendung könnten zunächst die Jagdstrecken erfasst werden. In einem nächsten Schritte werde die Erfassung von Jagdrevieren umgesetzt. Darauf aufbauend sollen auf dem Portal künftig zusätzliche Informationen rund um die Jagd, zu Wildtieren sowie dem Wildtier-Management auch für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. (bs)

http://www.lgl-bw.de
http://www.disy.net

Stichwörter: Portale, CMS, Disy Informationssysteme, Baden-Württemberg, Forstwirtschaft

Bildquelle: Disy Informationssysteme

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hamburg: Mit KI zum Kindergeld
[25.5.2022] Ein intelligenter Sprachassistent macht den Service „Kinderleicht zum Kindergeld“ für Eltern in Hamburg jetzt noch komfortabler. In den Pilotbetrieb des auf künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Assistenten soll das Feedback der Nutzer kontinuierlich einfließen. mehr...
Hamburg: Online-Dienst „Kinderleicht zum Kindergeld“ wurde um einen intelligenten Sprachassistenten erweitert.
Hessen: Auszeichnung für Geschichtsportal
[23.5.2022] Der Bundesverband Digitale Wirtschaft hat ein Online-Projekt des hessischen Landesamts für Landesgeschichte und der Uni Marburg ausgezeichnet. Das Portal versammelt zahlreiche Informationen und Dokumente zur Geschichte des Parlamentarismus von napoleonischer Zeit bis heute. mehr...
Demokratie und Geschichte kennenlernen und verstehen: Das mit dem Deutschen Digital Award ausgezeichnete, interaktive Portal „Hessische Parlamentarismusgeschichte“.
FITKO: FIT-Connect geht in den Live-Betrieb
[5.5.2022] Um Verwaltungen die Nachnutzung von EfA-Leistungen zu erleichtern, hat die FITKO eine technische Plattform entwickelt, die Antragsdaten an verschiedene Fachverfahren übermitteln kann. Die Lösung startet nun in den Pilotbetrieb, ab Herbst soll sie allen Interessierten zugänglich sein. mehr...
EU: Sachstand beim Single Digital Gateway
[28.4.2022] Die EU-Verordnung zum Single Digital Gateway will ein einheitliches digitales Zugangstor zur Verwaltung in der EU schaffen. In Deutschland ist die Umsetzung dieser Verordnung eng mit der OZG-Umsetzung verzahnt. Nun berichtet das Bundesinnenministerium über den aktuellen Stand. mehr...
Das Portal Ihr Europa soll als einheitliches digitales Zugangstor zur Verwaltung in der EU dienen.
OZG: Plattform für Fundsachen kommt
[25.4.2022] Um den EfA-Dienst für Fundsachen zeitnah bereitstellen zu können, hat sich der Freistaat Sachsen für einen Sonderweg entschieden. Ausgeschrieben wird ein Online-Dienst mit integriertem Fachverfahren in Form einer Plattform. mehr...
OZG: Plattform für Fundsachen wird ausgeschrieben.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen