Bundeswehr:
SINA unterstützt HaFIS


[2.11.2018] Die Bundeswehr beschafft im Rahmen des Programms „Harmonisierung der Führungsinformationssysteme“ (HaFIS) mehrere hundert SINA Komponenten.

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat das Unternehmen secunet mit der Lieferung von mehreren hundert SINA Komponenten beauftragt. Die Beschaffung dient laut Unternehmensangaben der Erneuerung von Kryptokomponenten im Rahmen des Programms „Harmonisierung der Führungsinformationssysteme“ (HaFIS), mit dem die Bundeswehr eine umfassende Modernisierung der militärischen Führungsinformationssysteme durchführe.
Wie secunet weiter mitteilt, wird im Rahmen der aktuellen Beschaffung die querschnittlich in Hochsicherheitssystemen beziehungsweise -netzen der Bundeswehr eingesetzte SINA L3 Box H als Virtual Private Network Gateway sowie die multisessionfähige SINA Workstation H geliefert. SINA H Systeme bilden den IP-Krypto-Backbone der Bundeswehr und ermöglichen die Bearbeitung, Übertragung und Speicherung von Daten der Einstufungen bis einschließlich GEHEIM / NATO SECRET / SECRET UE/EU SECRET. Die Auslieferung der Komponenten werde noch in diesem Geschäftsjahr erfolgen. (ba)

www.baainbw.de
www.secunet.com

Stichwörter: IT-Sicherheit, secunet, Bundeswehr, SINA



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Bayern: Blacklist veröffentlicht
[13.3.2019] Um den Behörden im Freistaat Orientierung bei der Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung zu geben, hat der bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz jetzt die „Bayerische Blacklist“ veröffentlicht. mehr...
Bromium: Schutz für Dataport-Clients
[7.3.2019] Beim gekapselten Internet-Zugang setzt IT-Dienstleister Dataport auf eine Lösung von Sicherheitssoftware-Anbieter Bromium. Dazu wurde ein Rahmenvertrag mit Computacenter unterzeichnet. mehr...
IT-Grundschutz: Kompendium in neuer Edition
[20.2.2019] Die IT-Grundschutz-Kompendium Edition 2019 ist erschienen. Sie löst die Edition 2018 ab und enthält insgesamt 94 IT-Grundschutz-Bausteine, 14 Bausteine wurden zu neuen Themen aufgenommen. mehr...
BSI: Verbindungsbüro Süd eröffnet
[15.2.2019] Nach dem Verbindungsbüro in Hamburg hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) jetzt eines in Stuttgart eröffnet. Dieses ist Ansprechpartner für Unternehmen, Behörden und Kommunen in Baden-Württemberg und Bayern. mehr...
Verbindungsbüro des BSI in Stuttgart eröffnet.
Rheinland-Pfalz: 45 Jahre Datenschutz
[14.2.2019] Als dritter Gesetzgeber hatte Rheinland-Pfalz im Jahr 1974 ein Datenschutzgesetz verabschiedet – das hatten bis dato nur Hessen und Schweden vorzuweisen. mehr...