Justiz NRW:
E-Akte-Pilotbetrieb wird ausgedehnt


[31.10.2018] Über die beim Landgericht Bochum erprobte elektronische Aktenführung hat sich der nordrhein-westfälische Justizminister jetzt bei einem Vor-Ort-Besuch informiert und auf die Ausweitung des Pilotbetriebs hingewiesen.

Nordrhein-Westfalens Justizminister Peter Biesenbach hat sich am 25. Oktober 2018 vor Ort ein Bild über die beim Landgericht Bochum erprobte elektronische Aktenführung gemacht. Sie wird dort nach Angaben des Justizministeriums seit Oktober 2016 getestet, zunächst in zwei Zivilkammern – einer erstinstanzlichen und einer zweitinstanzlichen. Anschließend wurde die Erprobung sukzessive auf zehn Kammern erweitert.
Zum Einsatz komme die von Nordrhein-Westfalen federführend entwickelte Software e2A, der ergonomisch elektronische Arbeitsplatz. Es sei beabsichtigt, den Pilotbetrieb mit elektronischer Zweitakte auf alle Zivilkammern auszudehnen. Minister Biesenbach sagte: „Die hier aufgrund der Pilotierung gewonnenen Erkenntnisse haben dazu geführt, dass die elektronische Akte nunmehr bereits an sechs Gerichten in Nordrhein-Westfalen pilotiert werden kann.“
In den kommenden Jahren soll die elektronische Akte laut Justizministerium schrittweise bei allen 226 Gerichten und Staatsanwaltschaften in Nordrhein-Westfalen eingeführt werden. (ba)

Elektronischer Rechtsverkehr bei der NRW-Justiz (Deep Link)
www.justiz.nrw.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Nordrhein-Westfalen, Justiz, E-Akte, e2A



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Rheinland-Pfalz: Polizei setzt auf E-Cash
[21.3.2019] Anfang April führt die Polizei Rheinland-Pfalz das elektronische Bezahlverfahren ein. Vertragspartner TeleCash übernimmt auch die Buchführung für die eingenommenen Gelder. mehr...
Ceyoniq: Sehr gute E-Akte-Lösung
[19.3.2019] Die Lösung nscale von Ceyoniq Technology wurde in einer Studie des Forschungs- und Beratungsinstituts BARC zum Thema E-Akte als sehr gut bewertet. mehr...
BITBW: Zentrale Suchanwendung
[5.3.2019] Mitarbeiter der Landesverwaltung Baden-Württemberg können jetzt zentral nach Dokumenten über verschiedene Datenquellen hinweg suchen. Eingesetzt wird der iFinder5 elastic der IntraFind Software AG. mehr...
Bund: E-Akte lässt auf sich warten
[28.2.2019] Die Bundesregierung wird ihr selbst gestecktes Ziel, bis Anfang 2020 in allen Ministerien die Papier- durch die E-Akte abzulösen, wohl nicht erreichen. Ein Grund für die Verzögerung: Die vom Bundesinnenministerium verantwortete E-Akte Bund ist noch nicht verfügbar. mehr...
BfJ: Pilot für E-Akte Bund
[16.1.2019] Der Startschuss für den ersten produktiven Einsatz der E-Akte Bund ist im Bundesamt für Justiz (BfJ) gefallen, wo die IT-Beschaffungsvorgänge im Rahmen eines Pilotbetriebs jetzt ausschließlich elektronisch geführt werden. mehr...
BfJ-Präsident Heinz-Josef Friehe unterzeichnet den ersten Vorgang in der E-Akte Bund (im Hintergrund Vertreter der am Pilotprojekt beteiligten Behörden und des Software-Herstellers Fabasoft).
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen