Bundesverwaltungsamt:
Auf Portalverbund vorbereitet


[8.11.2018] Inhaltlich, grafisch und technisch grundlegend überarbeitet wurde jetzt der Internet-Auftritt des Bundesverwaltungsamts. Damit sind die Voraussetzungen für eine Schnittstelle zum künftigen Portalverbund geschaffen.

Website des Bundesverwaltungsamts ist nach umfassendem Relaunch bereit für den Portalverbund. Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat seine Website inhaltlich, grafisch und technisch erneuert. Kernpunkte des Relaunches waren dabei nach Angaben des BVA ein breiteres Service-Angebot sowie eine vereinfachte Navigation, die sich an den Bedürfnissen von Bundesbediensteten, Partnerbehörden und Bürgern orientiert.
Für den neuen, lebenslagenorientierten Aufbau der Internet-Seiten seien die Aufgaben des BVA in vier Blöcke aufgeteilt worden, die sich an die verschiedenen Nutzergruppen richten: Bürger, Bundesbedienstete, Behörden sowie Unternehmen und Verbände. So werde jeder Zielgruppe eine schnelle Abwicklung ihrer Anliegen ermöglicht.
Der Relaunch ist ein wichtiger Bestandteil der Digitalisierungsstrategie des BVA. „Damit schaffen wir Voraussetzungen für eine Schnittstelle zum künftigen Portalverbund, dessen E-Services Bürgerinnen und Bürgern zielgruppengerechte digitale Zugänge ermöglichen sollen“, erklärt BVA-Präsident Christoph Verenkotte. „Unsere Kunden erwarten von uns einfache, sichere und mobil zugängliche Dienstleistungen, die mit den digitalen Angeboten aus dem privatwirtschaftlichen Bereich vergleichbar sind.“ (bs)

www.bundesverwaltungsamt.de

Stichwörter: Portale, CMS, Bundesverwaltungsamt, Portalverbund, OZG

Bildquelle: www.bundesverwaltungsamt.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Studie: Verwaltung bürgerfreundlich digitalisieren
[21.12.2018] Wie die Verwaltung sicher und bürgerfreundlich digitalisiert werden kann, hat die Bundesdruckerei in einer Studie herausgearbeitet. Unter anderem eine Registermodernisierung ist demnach notwendig. mehr...
Saarland / Rheinland-Pfalz: Online-Wache startet
[11.12.2018] Eine Strafanzeige können die Bürger im Saarland und in Rheinland-Pfalz nun per Mausklick bei der Polizei erstatten. Die beiden Bundesländer haben dafür eine Online-Wache eingerichtet. mehr...
In Rheinland-Pfalz können Strafanzeigen bei der Polizei online gestellt werden.
Nordrhein-Westfalen: Plattform koordiniert Baustellen
[3.12.2018] Über eine digitale Plattform sollen in Nordrhein-Westfalen künftig Baustellen erfasst und koordiniert werden. Nicht nur der Landesbetrieb kann hier seine Bauvorhaben eintragen. Auch Kommunen und Verkehrsbetriebe können ihre geplanten Baustellen einbringen. mehr...
OZG: Umsetzungskonzept beschlossen
[22.11.2018] Vergangene Woche hat die Bundesregierung ein Konzept zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen. Es regelt unter anderem die Zusammenarbeit der Bundesministerien und die Finanzierung. Die Umsetzung in den Ländern und Kommunen soll ein föderales Digitalisierungsprogramm vorantreiben. mehr...
BMI: Facelift für Website
[16.11.2018] Für eine optimale Kommunikation mit Bürgern und Presse soll der neue Internet-Auftritt des Bundesinnenministeriums (BMI) sorgen. Realisiert wurde der Relaunch erneut von den Unternehmen Materna und Aperto. mehr...
Mit hochwertiger Optik und neuen Inhalten präsentiert sich das BMI im Web.