Bundesregierung:
Digitalstrategie mit fünf Handlungsfeldern


[16.11.2018] Digitale Kompetenz, Infrastruktur und Ausstattung, Innovation und digitale Transformation, Gesellschaft im digitalen Wandel sowie Moderner Staat – diese fünf Handlungsfelder umfasst die Digitalstrategie der Bundesregierung.

Die Handlungsfelder der Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung sollen die vielen Vorteile des digitalen Wandels für die Menschen erlebbar machen. Um den digitalen Wandel in Deutschland zu gestalten, hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket entwickelt. Wie das Kabinett nach seiner Digitalklausur (14. bis 15. November 2018) mitteilt, besteht die Strategie aus fünf Handlungsfeldern: Digitale Kompetenz, Infrastruktur und Ausstattung, Innovation und digitale Transformation, Gesellschaft im digitalen Wandel und Moderner Staat. Die Strategie soll kontinuierlich weiterentwickelt, das Erreichen der Ziele gemessen und überprüft werden. In ihrer Strategie strebt die Bundesregierung unter anderem an, dass alle Menschen die Chancen der Digitalisierung nutzen, den digitalen Wandel selbstbestimmt mitgestalten und verantwortungsvoll mit den Risiken umgehen können. Dafür sollen in allen Bereichen mehr Angebote bereitgestellt und das Bildungssystem stärker auf das digital geprägte Leben ausgerichtet werden. Etwa im DigitalPakt Schule sorge der Bund dafür, dass an rund 43.000 Schulen in Deutschland schnelle Internet-Verbindungen sowie eine leistungsfähige digitale Lerninfrastruktur entstehen. Aber nicht nur Schulen sollen eine Anbindung an leistungsfähige Netze erhalten. Bis Ende 2025 soll Deutschland mit gigabitfähigen Netzen versorgt sein. Außerdem soll die Bundesrepublik zum Leitmarkt für 5G-Anwendungen werden. Ferner wolle die Bundesregierung sicherstellen, dass Technologien und Innovationen den rechtlichen Rahmenvorgaben und den Werten in Deutschland und Europa entsprechen, eine Strategie künstliche Intelligenz soll die Erforschung, Entwicklung und Anwendung in Deutschland auf ein weltweit führendes Niveau heben. Mit Blick auf die Gesellschaft im digitalen Wandel müsse der Mensch im Mittelpunkt aller Überlegungen und Vorhaben der Bundesregierung stehen. Die Bundesregierung wolle national, europäisch und global die Rahmenbedingungen dafür setzen, dass der digitale Wandel in der Mitte der Gesellschaft verankert wird. Darüber hinaus müsse die Verwaltung Bürgern und Unternehmen das Leben erleichtern, statt es komplizierter zu gestalten. Deshalb plane die Bundesregierung den Austausch mit der Verwaltung und die Beantragung von Leistungen für alle einfach und sicher zu machen. Der Portalverbund ist eine entsprechende Maßnahme, lässt sich der Meldung aus dem Kabinett entnehmen. (ve)

http://www.bundesregierung.de

Stichwörter: Politik, Digitalstrategie, Bundesregierung

Bildquelle: Bundesregierung

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Digitale Souveränität: Fünf Länder schließen sich an
[19.1.2022] Fünf weitere Bundesländer haben sich der gemeinsamen Absichtserklärung zur Stärkung der Digitalen Souveränität und Erarbeitung des Souveränen Arbeitsplatzes mit dem Bund angeschlossen. Die Anzahl der teilnehmenden Bundesländer wächst somit auf 14. mehr...
Brandenburg: Entwurf zum Digitalprogramm 2025
[17.12.2021] Die Landesregierung Brandenburgs hat die Entwurfsfassung ihres neuen Digitalprogramms 2025 vorgestellt. Das Programm setzt die Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg von 2018 fort. Die Landesregierung lädt Interessierte zum Online-Beteiligungsverfahren zum Entwurf ein. mehr...
IT-Planungsrat: Hamburg übergibt Vorsitz an den Bund
[14.12.2021] Die Freie und Hansestadt Hamburg zieht ein positives Resümee ihres Vorsitzjahres im IT-Planungsrat. Bei der Verwaltungsdigitalisierung seien wichtige Fortschritte erreicht worden. Im kommenden Jahr liegt der Vorsitz in dem Gremium turnusgemäß wieder beim Bund. mehr...
Telekommunikationsgesetz: Alles auf Glasfaser
[7.12.2021] Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) ist in Kraft getreten. Es soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen und Verbraucher besser schützen. Der BREKO appelliert an die Politik, die Chancen in der Umsetzung des Gesetzes so zu nutzen, dass der Glasfaserausbau wirklich profitiert. mehr...
Neues Telekommunikationsgesetz soll für mehr Tempo beim Netzausbau sorgen.
OSBA / ownCloud: Wie digital souverän ist der Koalitionsvertrag?
[2.12.2021] Die Ampelkoalition hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Welche Rolle spielt der Einsatz von Open Source bei den Digitalisierungsplänen der neuen Regierung? Die Open Source Business Alliance und ownCloud haben das Vertragswerk unter die Lupe genommen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen