secunet:
Identität im Web per App ausweisen


[19.11.2018] Einem digitalen Schlüsselbund, der den authentisierten Zugang zu Web-Portalen ermöglicht, gleicht die neue App des Unternehmens secunet. Sie kann beispielsweise in Bürgerportalen eingesetzt werden.

Mit einer neuen App will secunet den Betreibern von Web-Portalen und Online-Diensten das Angebot einer sicheren und benutzerfreundlichen Authentisierung ermöglichen. Wie das Unternehmen mitteilt, macht secunet protect4use das Smartphone sozusagen zum digitalen Schlüsselbund, mit dem Portalnutzer ihre Identität und damit ihre Zugangsberechtigung ausweisen. Alternativ können sich die Nutzer über weitere Sicherheitsmechanismen wie Soft-Token, USB-Token oder Smartcards authentisieren.
Das hohe Sicherheitsniveau der Lösung erlaube eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten, etwa die schriftformbewahrende Authentisierung in Bürgerportalen, das Auslösen von Fernsignaturen oder die Verschlüsselung und Signatur von Daten. Die flexible Client-Server-Lösung wartet laut secunet mit vielfältigen Anmeldemöglichkeiten bis hin zur sicheren Multi-Faktor- und Multi-Kanal-Authentisierung auf und kann einfach in bestehende Systeme eingebunden werden. Auch ein Parallelbetrieb sei möglich. Eintrittsbarrieren, Betriebs- und Wartungskosten seien dabei gering. Die Anwendung übermittle sämtliche Transaktions- und Anwenderdaten verschlüsselt, die Kontrolle und Hoheit der Identitätsdaten bleiben beim Nutzer und Portalbetreiber. Die Lösung lasse sich unabhängig von Browser und Betriebssystem einsetzen und erlaube die Verwendung aller von der jeweiligen Plattform unterstützten Token-Arten und -typen.
Bei der neu entwickelten App funktioniere die Authentisierung des Anwenders, abhängig vom Smartphone-Modell, per PIN-Eingabe oder Fingerabdruck. Die App steht im Apple App Store und im Google Play Store zum Download zur Verfügung. Clients für Windows, Linux und MacOS sind laut secunet ebenfalls verfügbar. Flexible Einsatzmöglichkeiten können gemeinsam mit secunet entworfen werden. (ve)

http://www.secunet.com

Stichwörter: Digitale Identität, secunet protect4use, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Nordrhein-Westfalen: Konsolidierung mit der BundID
[7.2.2023] Nordrhein-Westfalen entwickelt sein eigenes Nutzerkonto für E-Government-Dienste, das Servicekonto.NRW, nicht mehr weiter und schließt sich stattdessen dem Dienst BundID an. Davon profitieren nicht nur Bürgerinnen und Bürger, sondern auch die Hersteller von Fachverfahren. mehr...
OZG: Status quo und Ausblick für BundID
[19.12.2022] Das Nutzerkonto Bund ist ein wichtiger OZG-Baustein: Es erlaubt die sichere, nutzerfreundliche Identifikation bei Online-Behördengängen. Das Jahr 2022 brachte einen Nutzerrekord, anbindungsinteressierte Bundesländer und neue Online-Dienste, die nun mit BundID zugänglich sind. mehr...
Im Jahr 2022 fiel der Startschuss zur Nachnutzung der BundID.
Österreich: Start der eAusweis-Plattform
[31.10.2022] Mit dem digitalen Führerschein ist in Österreich die digitale Ausweis- und Nachweisplattform eAusweis gestartet. Per QR-Code kann der Führerschein nun in der eAusweis-App angezeigt werden. Perspektivisch sollen alle Ausweise und Nachweise per Smartphone vorgelegt werden können. mehr...
In Österreich kann der Führerschein jetzt digital vorgelegt werden.
Saarland: BundID kommt zum Einsatz
[27.9.2022] Das Saarland wird künftig zusammen mit Hessen und Sachsen-Anhalt die Online-Identifizierungs- und -Authentifizierungskomponente des Bundes (BundID) für seine Verwaltungsleistungen einsetzen. mehr...
Studie: Zero Trust und passwortlose Zugänge
[1.9.2022] Das Access-Management-Unternehmen Okta hat eine globale Studie zu Zero Trust publiziert. Demnach holen Unternehmen in Europa bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Strategie auf. Auch Behörden setzen auf Identity als Sicherheitskonzept, haben aber Nachholbedarf. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen